Allgemeines, Karten und Verschickbares, Stampin'Up!

Grüße zum neuen Jahr

20. Dezember 2017

Weihnachtspost sollte man am besten schon abgesendet haben.

Wer jetzt noch einen herzlichen Gruß versenden möchte, kann  einfach Glückwünsche zum neuen Jahr fertigen!

Da ja jede selbstgemachte Karte von Herzen kommt, geht natürlich diese liebevolle Karte:

Grußkarten Frohes Neues Jahr

Ein neues Jahr ist ein Neustart. Logisch!

Gute Vorsätze kann man sich machen, halten wir sie auch ein?

Ich habe für mich zwischen Weihnachten und Neujahr eine Regelung aufgestellt: Alte Kamellen werden erledigt und nicht mit ins neue Jahr gebracht. Da gelingt der Neustart perfekt. Man darf gerne die Zeit zwischen den Festen nutzen um in sich zu gehen… wie war das Jahr, war es gut, war es schlecht?

Waren wir krank? Dann ist das nicht gut!

Auto kaputt, ärgerlich….aber deswegen geht es uns nicht schlecht.

Jemand hat uns verlassen, ist gestorben. Oh, das ist ein Verlust. Das kann man  mit einem Neustart nicht regeln.

Ein Baby ist geboren: Ja, Hurra! Dann war das Jahr gut, turbulent und ganz anders als sonst! Geniesse es!

Grußkarten Frohes Neues Jahr2

Alles Gute! Das erinnert mit an unseren ziemlich alten taddrigen Nachbarn, der etwas verwirrt mit seinem Rollator seine Runden dreht: Wenn man sich trifft grüßt er jeden, kennt jeden und zum Schluss ruft er…Alles Gute! Es ist, zugegeben lustig. Aber recht hat er. Alles Gute zu wünschen tut nicht weh! Es tut gut!

 

Wie sieht es bei dir aus, gibt es Vorsätze oder Traditionen zum neuen Jahr? Du darfst gerne deine Gedanken teilen. Gib einen Kommentar ab, zu diesem Post und erhalte die Chance auf ein Kreativpaket. Dieses wird ein ganz besonderes sein.  Ich räume gerade meine Weihnachtssachen weg und trenne mich von meinen weihnachtlichen Stempeln. Gerne würde ich den Stempeln(ich werde dir nicht ALLES zusenden, aber eine kleine Auswahl) die Chance geben, weiter genutzt zu werden!

Die Gewinnerin vom 18.Dezember ist Babs, der das Zeug nicht schmeckt! Hihi…

91 Comments

  1. Diana Belz

    20. Dezember 2017 at 14:13

    Liebe Jenny,
    Ich nehme mir eigentlich nichts bestimmtes vor, weil diese vorsätze oftmals nicht gelingen, ich werde alles so annehmen Wiedes kommt und dass beste daraus machen….
    Ich würde riesig gerne so ein kreativpaket gewinnen und hüpfe mal in den lostopf…
    Vlg Diana

  2. Tanja A.

    20. Dezember 2017 at 14:23

    Hi Jenni,
    die Tage zwischen den Jahren bieten sich tatsächlich an, um mal das Vergangene Revue passieren zu lassen, aber ich versuche nicht in der Vergangenheit, sondern im Jetzt zu leben. Von sogenannten guten Vorsätzen, die nur drei Tage Bestand haben, halte ich nicht viel… Ich frage mich eher, was ist gut gelungen, was möchte und kann ich verändern und halte mich lieber generell an meine Maxime: Was du nicht willst, dass man dir tut, das füge auch keinem anderen zu. Oder: behandele andere so, wie du auch behandelt werden willst.
    Das versuche ich. Mal klappt’s ganz gut, mal leider nicht, aber ich arbeite an mir – immer wieder!
    Heute würde ich dann übrigens auch ganz gerne wieder in deinen Lostopf hüpfen…!
    Liebe Grüße und dir alles Gute,
    Tanja

  3. Tamara

    20. Dezember 2017 at 14:27

    Mir Dinge vorzunehmen, speziell auf den Jahreswechsel ist nicht meine Art. Wenn ich was lernen oder bearbeiten will, dann will ich das dann, wenn es Zeit dazu ist ✨

  4. Sylvia

    20. Dezember 2017 at 14:32

    Ich nehme mir auch nichts Bestimmtes vor. Es kommt wie es kommen soll und das ist dann auch gut so. Warten wir ab, was das Jahr 2018 bringt.

  5. Uta

    20. Dezember 2017 at 14:36

    Ich halte nichts von Vorsätzen zum Jahreswechsel, weil sie ja meistens doch nicht eingehalten werden. Ein Klassiker ist ja wohl, das Aufhören mit dem Rauchen. Geschafft habe ich das zu einem völlig ungeplanten anderen Zeitpunkt, weil sich genau dann der Schalter in meinem Kopf umgelegt hatte und ich wirklich dazu bereit war – nicht wie vorher schon einige Male vergeblich zum Jahreswechsel.
    Denn JEDER Tag kann der Tag eines neuen geänderten Lebens sein!

  6. Sabine A

    20. Dezember 2017 at 14:56

    Hallo Jenni,
    Ich habe mir eigentlich nie etwas vorgenommen, dieses Jahr allerdings möchte ich mir zum Vorsatz machen, viele Situationen entspannter anzugehen.
    Liebe Grüße
    Sabine A

  7. Michaela Sch.

    20. Dezember 2017 at 14:59

    Bis jetzt habe ich mir noch nie was vorgenommen, da ich versuche mir immer während des ganzen Jahres alles einigermaßen gut zu richten.
    Liebe Grüße
    Michaela Sch.

  8. Böttger

    20. Dezember 2017 at 15:02

    Hallo Jenni, habe im Sommer einen neuen Erdenbürger zur Welt gebracht und leider klebt der Babyspeck mehr an mir als am Baby, daher ist Nein Ziel 2018…ABNEHMEN, ABNEHMEN UND weil es so schön ist nochmal ABNEHMEN!!!

  9. Ute

    20. Dezember 2017 at 15:04

    Ich nehme mir auch nichts Spezielles zum Jahreswechsel vor. Bestimmte Vorhaben können auch während des Jahres verwirklicht werden und müssen nicht bis zum 1.1. warten.
    LG Ute

  10. Patricia

    20. Dezember 2017 at 15:05

    Hi Jenni, aus jedem Jahr nehme ich etwas mit… Neben den schönen Dingen passiert leider auch etwas weniger schönes (letztes Jahr ist mein Vater mit 56 Jahren gestorben und dies Jahr mein Opa). Dinge die mich stärker machen müssen! Diese Stärke nutze ich,um mich daran zu erinnern,wie besonders das Leben und wie kostbar jeder einzelne Moment ist. Mein Vorsatz ist somit,mich auch in schlechten Zeiten daran zu erinnern, dass jedes Schlechte auch ein Gutes hat. Man lernt für die Zukunft und rückt sein Blick auf das Wichtige.

  11. Margit Bach

    20. Dezember 2017 at 15:10

    Hallo Jenni ,
    ich nehme mir auch nichts vor, d e n n , wenn ich es nicht einhalten kann, hab ich ein schlechtes Gefühl und das möchte ich mir ersparen. Deshalb : ich nehm´s wie´s kommt.
    Liebe Grüße
    Margit

  12. Carla with a C

    20. Dezember 2017 at 15:24

    Hallo Jenni,
    schöne Kartenidee!
    Ja, ich halte spätestens am Nachmittag des 31.12. und blicke zurück… Gott sei Dank, gibt es bei mir meistens nur Grund zum Staunen und zur Freude, aber auch das Schwere schaue ich an und nehme daraus etwas mit…

    In diesem Sinne: Gutes Reflektieren!
    Carla

  13. Petra

    20. Dezember 2017 at 15:27

    Mein Vorsatz für 2018: Mehr Zeit für mich (denn das kommt manchmal ein wenig kurz – Arbeit, Haushalt, Familie alles will unter einen Hut gebracht werden und oft ist es so, dass die ToDo-Liste so lang ist, dass ich meine kleinen Auszeiten opfere, damit der Laden läuft…) Vielleicht schaffe ich es, das nächste Jahr ruhiger anzugehen 🙂

    GLG Petra

  14. Alexandra S.

    20. Dezember 2017 at 15:37

    Hallo Jenni und Jenni-Gemeinde,
    das mit dem sich-was-vornehmen ist so eine Sache. Am ersten der 365 Tage sind wir euphorisch. Leider kommen dann noch 364 Tage und mit jedem Tag schwindet das Engagement oder einfach das dran denken.
    Ich nehme mir darum zum Jahreswechsel nichts vor sondern versuche das ganze Jahr das umzusetzen, von dem ich weiß, dass es gut ist.
    Ich ziehe aber den Hut vor allen, die es schaffen, ihre Vorsätze konsequent umzusetzen.

    Zurück zum Festagsstress
    Alexandra

  15. Monika

    20. Dezember 2017 at 15:43

    Hallo Jenni, ich habe mir jetzt schon vorgenommen, im Neuen Jahr mehr zu basteln d.h. Karten, Verpackungen, PL…Deshalb kommt Deine Gewinnchance gerade zur rechten Zeit.

    Einen schönen Abend wünscht Dir

    Monika R.

  16. Sita

    20. Dezember 2017 at 15:44

    Hej Jenni,
    Gute Vorsätze…nein… das ist ja so eine Sache mit dem Durchhalten…. lach…. aber reflektieren und aussortieren aufjedenfall! Eine tolle Kartenidee und das neue Papier…hach ist das schöööön. So, die Plätzchen rufen 🙂
    GlG Sita

  17. Brigitte R.

    20. Dezember 2017 at 15:46

    Hallo Jenni,
    wir sind über Silvester immer mit anderen Familien unterwegs und machen am Abend eine kleine Andacht, in der jede Familie mitteilt (wenn sie möchte), was sie Gutes und Schlechtes in diesem Jahr erlebt haben … Gute Vorsätze mache ich immer mal wieder, aber nicht speziell zum Neuen Jahr !
    Ich würde mich über ein paar neue Stempelchen freuen und versuche hiermit mein Glück!
    Viele Grüße
    Brigitte R.

  18. Petra Sonntag

    20. Dezember 2017 at 15:47

    Hallo Jenni,
    mit den guten Vorsätzen ist das so eine besondere Angelegenheit. Ich möchte mir mehr Zeit für meine Projekte nehmen. Bin gespannt!
    Liebe Grüße Petra

  19. MANUELA NÖLLING

    20. Dezember 2017 at 15:58

    Hallo Jenny !
    Ach ja die Guten Vorsätze 😉 Irgenwie nehme ich mir jedes Jahr vor, endlich die letzten Kilos die von meinem kleinen Luc an mir hängen geblieben sind abzunehmen. Klappt aber nicht, naja was solls 🙂 ….Hauptsache Gesund das ist doch das höchste Gut! Dann versuche ich die Hoffnung nicht aufzugeben das es meiner Schwester Bianca irgendwann wieder besser geht , wie schön es wäre wenn sie mich stempeln sehen könnte .
    Dann hüpfe ich gerne mal in den Lostopf 🙂 …..
    Lieben Gruß
    Manuela

  20. beate aus dem Heidiland

    20. Dezember 2017 at 16:07

    liebe Jenni, wieder sehr gut geschrieben. Ich nehme mir nichts besonderes vor für das neue Jahr, erfreue mich einfach jeden Tag das es mir und meiner Familie & Freunden gut geht. 2017 war ein Jahr der Abschiede mein Opa ist auf seine letze Reise gegangen und 24 Stunden ist sein 9. Urenkel auf die Welt gekommen. … aber der Zug des Lebens fährt weiter und einige Menschen steigen aus, andere ein, fahren ein paar Stationen mit und für manche werden mit uns zur Endstation fahren. Also jeden Tag geniessen und am Abend ohne Groll ins Bett gehen. Und ich freue mich das ich immer wieder mal kreativ sein kann, ob beim Stempeln ( neue Stempel sind immer gut )oder mit meinen Kids in meiner Waldspielgruppe den Wald erleben. Ich bin gespannt was das neue Jahr mir bringt. 😉 Liebe Grüsse aus dem Heidiland Beate

  21. Christine

    20. Dezember 2017 at 16:21

    😉 nehme mir nichts vor,… halte mich eh nicht dran

  22. Tina

    20. Dezember 2017 at 16:30

    Liebe Jenni, ich wäre gar nicht unbedingt auf die Idee gekommen Neujahrsgrüße mit Herzen zu versenden….aber Du hast Recht: das passt sehr gut und mit ein bisschen Glitzer geht sowieso immer. Gute Vorsätze habe ich schon länger abgeschafft. Was man unterm Jahr nicht hinkriegt klappt auch nicht im Neuen ;-). Allerdings versuche ich Rechnungen usw. noch zu überweisen und schaue dass ich auf dem Laufenden bin. Ooooh….beim Aussortieren von Weihnachtsstempeln wäre ich die Richtige, da würde ich gerne Mäuschen spielen ;-). Weihnachtskarten sind eigentlich immer noch meine Lieblingskarten. Ganz liebe Grüße Tina

  23. Daniela Tschachschal

    20. Dezember 2017 at 16:33

    Hallo Jenni, deine Karte ist der Hit. 2018 kann kommen, Attacke!, war mein erster Gedanke. Früher war ich auch bestrebt, alles zum Jahreswechsel erledigt zu haben, jetzt finde ich es wichtiger, ruhiger und ausgeglichener zu sein. Meine Familie dankt es mir. Wird sowieso früh dunkel, da fallen die nicht geputzten Fenster gar nicht auf. Hauptsache, man ist da und hat Zeit für einen Plausch. So soll es bleiben, das ist mein Vorsatz. Schade, nur noch wenige Türchen, aber diesen Kalender habe ich sehr genossen. Herzliche Grüße Daniela

  24. Biggi

    20. Dezember 2017 at 16:34

    Hallo Jenni, ich lass es einfach so weiter laufen…ich hätte eh keine Zeit alles Revue passieren zu lassen…dazu ist zuviel los; ).
    LG Biggi

  25. Christine

    20. Dezember 2017 at 16:38

    Hallo Jenni,
    eine richtige Tradition haben wir nicht, aber dieses Jahr wird es wie die letzten drei Jahre Raclette bei uns geben. Und wir hoffen sehr, dass wir die Nacht nicht – wie letztes Jahr – mit unserem kleinen beim ärztlichen Kindernotdienst verbringen müssen.
    Liebe Grüße
    Christine

  26. Barbara B.

    20. Dezember 2017 at 16:40

    Liebe Jenni!
    Große Vorsätze, die man sowieso nicht einhalten kann mache ich mir nicht. Ich versuche mir immer mal ein bisschen zeit frei zu schaufeln um dann Dinge zu tun, die mir gut tun. Das klappt ganz gut!
    Liebe Grüße
    Barbara B.

  27. Christine

    20. Dezember 2017 at 16:58

    Liebe Jenny,
    Du schreibst immer so herzerfrischend, das ist so schön zu lesen.
    Ich freue mich auf das neue Jahr und bin gespannt was es bringen wird – nehme mir nichts Bestimmtes vor.
    Liebe Grüße
    Christine

  28. Susanne

    20. Dezember 2017 at 16:59

    Ich mache mir keine Vorsätze für das nächste Jahr. Die hat man doch sowieso schnell vergessen.
    LG Susanne

  29. Verena E.

    20. Dezember 2017 at 17:06

    Hallo Jenni,

    gute Vorsätze zu fassen habe ich mir abgewöhnt. Es gelingt eh fast nie, sie zu halten. Ohne lebt es sich definitiv entspannter. 😉

    Viele Grüße,

    Verena E.

  30. Christine

    20. Dezember 2017 at 17:15

    Liebe Jenni,
    ich nehme mir nichts mehr für das neue Jahr vor, Ende Januar sind die guten Vorsätze doch eh hinüber 😉
    Hauptsache wir bleiben alle gesund, dann ist es doch ein gutes Jahr.
    Viele Grüße
    Christine

  31. Beate B. aus E.

    20. Dezember 2017 at 17:16

    Hallo Jenni!
    Ich habe mir auch vorgenommen, in diesem Jahr noch ganz viele Dinge abzuarbeiten, die sich schon so lange auftürmen. Ich sehe mich schon am ersten Weihnachtstag auf dem Dachboden die Kisten aufräumen und ausmisten. :-)) Ich will das neue Jahr gern mit möglichst wenig altem Ballast anfangen.
    Außerdem will ich meine Papiervorräte endlich mal in nützliche Kleinigkeiten zum Verschenken verwandeln.
    Ich bin mal gespannt, wie weit ich komme …
    Viele Grüße
    Beate B. aus E.

  32. Isabel K

    20. Dezember 2017 at 17:23

    Hallo Jenni,
    Eine schöne Karte hast Du da gemacht! Gefällt mir ☺️
    Gute Vorsätze fürs Neue Jahr machen wir schon öfter. Man probiert sie aus und schaut wie man damit Leben kann. Aber ich sehe Silvester und Neujahr nicht als die einzige Neustart Chance an. Jeder Tag hat die Möglichkeit der erste Tag von einer Entscheidung zu sein. Ich finde das sehr beruhigend. Ich kann mir also auch erst am 3. Januar einen guten Vorsatz für mich formulieren und versuchen danach zu Leben. Wie furchtbar wäre das denn, wenn ich da sonst noch ein Jahr warten müsste damit es sich nach Neustart anfühlt?
    Liebe Grüße und alles Gute
    Isabel

  33. Nicole G.

    20. Dezember 2017 at 17:34

    Hallo, meistens nehme ich mir etwas vor, dass ich dann doch nicht einhalte… also vielleicht lasse ich es dieses Jahr einfach sein 😉 Deine Neujahrskarte ist sehr schön. Danke für die Idee. LG Nicole G.

  34. Johanna

    20. Dezember 2017 at 17:37

    Hallo Jenni,
    ich bin kein großer Fan von Silvester und halte auch wenig von den “guten Vorsätzen” für das neue Jahr. Ich wünsche mir einfach, dass es meiner Familie und unseren Freunden auch weiterhin gut geht und wir alle viel Zeit mit einander verbringen können. (Zeit ist bei uns allen ja irgendwie immer Mangelware 😉 )
    Liebe Grüße,
    Johanna

  35. Julia Wagner

    20. Dezember 2017 at 17:46

    Hallo Jenny, gute Vorsätze habe für das neue Jahr meistens keine. Aber ich blättere oft nochmal durch den alten Kalender und schaue so nach was im alten Jahr so alles passiert ist. Meistens hat man da schon einiges vergessen. Das finde ich immer sehr spannend. Einenschönen Abend wünscht dir Julia

  36. Anja K.

    20. Dezember 2017 at 17:53

    Hallo Jenni,
    Vorsätze würde ich es bei mir nicht nennen. Eher Wünsche, wie z.B. manchen Gegebenheiten gelassener gegenüber zu stehen oder auch das ein oder andere Stück Schokolade einfach mal an der Tafel dran zu lassen…. Für mich ist es wichtig, dass es all meinen Lieben gut geht und dass das Leben einfach ordentlich läuft. Manches kann man selbst beeinflussen, anderes halt nicht. Zeit zum Basteln möchte ich im neuen Jahr aber auch noch gerne haben! Deine Aktion mit den Weihnachtsstempeln finde ich total klasse, schließlich kommt das nächste Weihnachtsfest bestimmt wieder so plötzlich wie dieses Jahr…!
    Liebe Grüße,
    Anja K.

  37. Steffi H.

    20. Dezember 2017 at 17:55

    Hallo Jenni,
    gute Vorsaetze zum Jahreswechsel sind nicht mein Fall, etwas veraendern kann ich auch zu jedem anderen Zeitpunkt, wenn mir danach ist. Ich ziehe eigentlich an fast jedem Tag eine Mini-Bilanz des Lebens, die unterm Strich ueberwiegend positiv ist. Selbst bei echt doofen Geschehnissen laesst sich so ein kleiner Lichtblick in den Tag bringen.
    Neujahrskarten verschicke ich auch gerne. Obwohl ich das schon seit Jahren mache, sind die Empfaenger immer wieder ueberrascht.:-)
    Bilanzierende Gruesse,
    Steffi

  38. Simone Schmitz

    20. Dezember 2017 at 18:31

    Hi Jenni,
    wie immer eine äußerst gelungene Kreation.
    Ich hab ein ausgesprochen schlechtes Jahr hinter mir mit gleich mehreren Todesfällen im engsten Familienkreis, langer Krankheit und viel Ärger. Mein Vorsatz fürs Neue Jahr ist daher sehr bescheiden und sollte umsetzbar sein: Einfach ein klein wenig mehr Glück als 2017! Wer weiß, vielleicht klappt‘s ja schon hier beim Gewinnspiel …
    Liebe Grüße
    Simone

  39. Joanna

    20. Dezember 2017 at 18:35

    Liebe Jenni,
    ich nehme mir dieses Jahr vor, mehr auf mich selbst zu achten (Gesundheit im Blick & Stress vermeiden), nicht immer nur an andere zu denken und endlich etwas zur Ruhe zu kommen und kreativ zu sein. 🙂 Vielleicht wird der Vorsatz ja dieses mal etwas länger halten! Ich gebe mein Bestes…
    Ganz liebe Grüße,
    Joanna

  40. Maria N.

    20. Dezember 2017 at 18:39

    Liebe Jenni,
    nächste Woche wird’s bei mir etwas ruhiger und werde dann auch, wie du schon sagtest alte Kamellen abarbeiten. Vorgenommen habe ich mir, nächstes Jahr definitiv früher mit Weihnachts-Basteleien anzufangen. Hoffe das klappt……..

  41. Inge

    20. Dezember 2017 at 18:42

    Liebe Jenni,
    Vorsätze nehme ich mir nicht vor. Aber… aufgeräumt, alte Sachen zu Ende bringen, sich von Überflüssigem (auch das gibt es bei Stempelverrückten) trennen, das gibt ein gutes Gefühl. Vielleicht auch noch das Fahrrad vom Dreck des alten Jahres befreien. (das gilt mehr als guter Vorsatz, mal schauen?)
    Liebe Grüße
    Inge

  42. Steffi

    20. Dezember 2017 at 18:52

    Große Vorsätze habe ich nicht… natürlich könnte ich mir vornehmen nicht alles auf den letzten Drücker zu erledigen aber es würde nur bei einem Vorsatz bleiben, es liegt wahrscheinlich schon in meiner Persönlichkeit verankert und vorallem müsste ich mir dann neuen Stress suchen
    Dennoch glaube ich das jedes Jahr ob mit ob ohne Vorsätze für jeden etwas tolles bereit hält-lasst euch überraschen

  43. scrapkat

    20. Dezember 2017 at 18:55

    Liebe Jenni,
    Vorsätze nehmen wir uns keine vor. Aber es gehört für uns zur Tradition mit dem “Dinner for one” ins Neue Jahr zustarten! Und das Neue Jahr mit Sekt und Punschkrapfen zu begrüßen! Und am 1. Januar gibt es Linsensuppe mit Würstchen, angeblich sollen die Linsen ja bewirken, daß man das Jahr über immer genug Geld in der Börse hat 😛
    Und was mir bei deiner schönen Neujahrskarte einfällt: die hat was von einer Geburtstagskarte udn das Jahr 2000 wird endlich volljährig =D
    Gruß und möglichst streßfreien Weihanchtsendspurt,
    scrapkat

  44. Kristin

    20. Dezember 2017 at 18:55

    Hi Jenni,
    die Kartenidee begeistert mich mal wieder. Ein wenig unkonventionell, dabei echt cool.
    Das Jahresende ist schon ein Zeitpunkt an dem man reflektiert und Zwischenbilanz zieht, aber niemand wird ernsthaft glauben, dass im neuen Jahr alles schlagartig anders und besser wird. Wir feiern jedes Jahr Silvester in nahezu gleicher Runde und jeder Gast bekommt von mir eine Karte, deren Innenseiten nur zwei Felder (weniger davon/ mehr davon) sind, wo jeder gleich oder später seine Notizen für sich selbst machen kann. Irgendwann hat sich das verselbstständigt und inzwischen ist es eine Tradition und die Meisten bringen die “alte” Karte mit und daraus ergeben sich oft überraschende und spannende Tischgespräche. Denn niemand wird gedrängt etwas preisgeben oder sich vorzunehmen, aber irgendwie habe ich damit etwas losgetreten, was ich gar nicht geplant hatte.
    Etwas greifbares -wie eine Karte – kann einem auch helfen, sich immer mal wieder ins Gedächtnis zu rufen, ob man auf dem richtigen Weg unterwegs ist oder wo man mal innehalten oder beschleunigen sollte.
    Noch einen schönen Advent und dann einen guten Rutsch , Kristin

  45. Sonja W.-B.

    20. Dezember 2017 at 19:02

    ….für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, mir nichts vorzunehmen. Es kommt wie es kommen soll. Ich werde glücklich auf das Jahr zurückblicken, welches mir ein großes Geschenk gebracht hat. Dir und deinen Lieben kuschelige Weihnachten. Lg Sonja

  46. Jutta

    20. Dezember 2017 at 19:25

    Liebe Jenni, ich plane nichts für’s neue Jahr. Ich nehme es so wie es kommt. Die Karte ist sehr schön, die Farben gefallen mir sehe gut.
    Lieben Gruß
    Jutta

  47. Frank

    20. Dezember 2017 at 19:43

    Eine Tradition:
    Wir beginnen den 24.12. mit einem Frühstück mit Freunden.
    Grüße, Frank

  48. Katrin (ohne Blog)

    20. Dezember 2017 at 19:44

    Vorsätze für’s neue Jahr habe ich keine, wenn ich etwas in meinem Leben ändern will, dann mache ich das nicht am Jahreswechsel fest, sondern dann, wenn es dran ist. Aber in sich gehen, am Altjahrabend besuchen wir immer den Gottesdienst und feiern anschließend keine große Party. Das ist ein Tag, den wir in den letzten Jahren nur mit den Kindern verbracht haben, mit spielen und Film schauen und um Mitternacht mit den Nachbarn noch auf’s neue Jahr anstoßen.
    Eine lieb gewordene Tradition, die wir auch in diesem Jahr so handhaben werden. Zumindest ist es so geplant. Dankbar auf das zurückblicken, was war und gespannt sein, was im neuen Jahr kommen wird.

    Deine Karte ist sehr schön, gefällt mir gut und so ein Gruß zum neuen Jahr, darüber freut sich jeder!

  49. Anne Werrmann

    20. Dezember 2017 at 19:46

    Hallo Jenni.

    Die Karte gefällt mir sehr. Neujahrsgrüße sind was besonderes, die genießt man doch nochmal mehr als die Weihnachtsgrüße. Es ist einfach nwhr Zeit.

    Als mein Sohn vor vier Jahren zur Welt kam, da hab ich mir vorgenommen, nicht mehr zu allen Einladungen und Festen ja zu sagen, sondern auch guten Gewissens Nein zu sagen und höflich abzulehnen. So halten wir es seit dem jedes Jahr und das klappt wirklich gut. Das ist also auch wieder mein Vorsatz für das Jahr 2018.

    Über das Kreativpaket würde ich mich sehr freuen.

    Herzliche Grüße
    Anne

  50. Vesna Niggemann

    20. Dezember 2017 at 20:07

    Hallo Jenni,
    Vorsätze für das neue Jahr mache ich keine. Gesund bleiben und mit der Familie die Zeit genießen. Alles so nehmen wie es kommt und versuchen das Beste daraus zu machen.
    Ganz liebe Grüße und schönen Abend noch.
    Ach ja, deine Karte ist wieder mal ein Traum!
    Vesna

  51. Melanie Weber

    20. Dezember 2017 at 20:08

    Liebe Jenni, ich halte nichts von Vorsätzen. Es kam mir schon viel zu oft was dazwischen.
    Allerdings freue ich mich schon sehr auf zwei kreative Auszeiten in 2018. LG Melanie

  52. HeikeP

    20. Dezember 2017 at 20:31

    Hallo Jenni, ich nehme mir auch immer so viel vor fürs neue Jahr…mal klappt es mal nicht, aber trotzdem geht es weiter. Ich wünsche dir und deiner Familie schöne ruhige Weihnachtstage und freue mich auf ein neues kreatives Jahr mit dir…LG Heike

  53. Dagmar

    20. Dezember 2017 at 20:34

    Alte Leute sagen oft Dinge, die wir jüngeren Leute nicht sagen würden. Es stammt aus einer anderen Zeit. Vielleicht berührt es mich deshalb so. Und: viel öfter jeden, der einem entgegen kommt, anlächeln. In diesem Sinne :-))

  54. Susanne

    20. Dezember 2017 at 20:35

    Liebe Jenni, schöne Gedanken…. Vorsätze finde ich gut und wichtig, für mich sind sie aber nur eine Richtschnur und keine Zielsetzung, die es unbedingt zu erreichen gilt. Ganz wunderbar finde ich deine Geschichte von dem älteren Nachbarn, der jedem “alles Gute” wünscht. Das sollten wir ihm eigentlich nachmachen. Ich glaube ganz fest daran, dass Wünsche eine Kraft haben und gute Wünsche viel Positives bewirken können.
    In diesem Sinne wünsche ich dir frohe Weihnachten und ALLES GUTE !
    Susanne

  55. Simone Harms

    20. Dezember 2017 at 20:36

    Hi Jenni,
    2017 war an und für sich ein tolles Jahr, ich hab 12 kg weniger auf der Waage, bin seit Sommer ausgelernte MFA, hab einen festen Job und habe nun das 1. Jahr in meiner 1. Eigenen Wohnung verbracht… leider musste ich aber im Sommer Abschied von meinem lieben Onkel nehmen…
    Für 2018 nehme ich mir vor viele Dinge zu tun die Glücklich machen (na gut der Keller sollte auch mal aufgeräumt werden und die Waage zeigt immer noch zu viel an).
    LG Simone

  56. Claudia Leonhardt

    20. Dezember 2017 at 20:37

    Die Karte ist herzig. 2018 kommt auch ohne Planwirtschaft. Also auf geht’s.LG

  57. Sabrina Rosenkranz

    20. Dezember 2017 at 20:43

    Grübeln über die Geschehnisse des Jahres? Ja! Vorsätze für 2018? Nöp! Mal schauen, was kommt:)
    Schönen entspannten Abend und liebe Grüße
    Sabrina

  58. Leni

    20. Dezember 2017 at 20:52

    Hallo Jenni,
    ich mache mir diesmal Vorsätze, es kommt ja doch immer anders.
    Darum lasse ich jetzt das neue Jahr einfach auf mich zu kommen.

    Einen schönen Abend und einen lieben Gruß
    Leni

  59. Andrea

    20. Dezember 2017 at 21:00

    Vorsätze!?!?
    Ich freu mich aufs nächste Jahr und hoffe ,dass es genauso gut wird wie 2017.
    LG
    Andrea

  60. Nessie

    20. Dezember 2017 at 21:13

    Das ist ja mal ne tolle Neujahrskarte. Gefällt mir supergut. Leider bin ich momentan gesundheitlich arg lädiert und muss erst sehen, wie es im kommenden Jahr weitergeht. Gesundheit ist definitiv mein Wunsch für 2018. Alles andere schafft man dann schon

  61. Tanja

    20. Dezember 2017 at 21:22

    Hallo Jenni,
    ich habe mir selten etwas vorgenommen. Nur im letzten Jahr habe ich beschlossen, nur noch das zu tun, was mir Spaß bringt, bzw. wozu ich Lust habe. Natürlich geht das nicht immer, aber in einigen Fällen habe ich auch mal “nein” gesagt und es hinterher absolut nicht bereut.
    Dies möchte ich weiter so halten. Man funktioniert dann nicht mehr für die Anderen, sondern achtet mehr auf sich.
    Liebe Grüße Tanja

  62. Verena

    20. Dezember 2017 at 21:27

    Hallo Jenny,
    mal schauen, ob es die Zeit zwischen den Jahren zulässt, mit dem ganzen Besuch, zur Ruhe zu kommen und über das dahin schreitende Jahr nachzudenken. Ich freue mich auf das kommende Jahr, wir ziehen uns und das bringt viel Veränderung. Meine Vorsatze gelassen bleiben, mehr Stempel, etwas nähen, mehr Sport und mehr Zeit für und mit der Familie

  63. Birgit

    20. Dezember 2017 at 21:37

    Ich wünsche mir immer ein positives Jahr, das man gesund bleibt. Aber das war es dann auch schon. Vorsätze gibt es bei mir nicht. Ich nutze die ruhigen Tage immer ein wenig um kreativ zu sein. Das macht glücklich. 🙂

  64. Christin

    20. Dezember 2017 at 21:38

    Aaaahhh…sag doch nicht, die Weihnachtspost sollte schon verschickt sein…unsere macht sich erst morgen auf den Weg! Ich hoffe, sie kommt trotzdem noch pünktlich an.
    Ich möchte im neuen Jahr etwas organisierter werden, aber ich glaube, das nehme ich mir jedes Jahr vor. 😉
    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für 2018. 🙂
    Liebe Grüße

  65. elisa

    20. Dezember 2017 at 21:40

    Hallo Jenni, ich nehme mir nichts für 2018 vor. Unsere Tradition ist, dass wir Weihnachten immer Tombola spielen.

    Liebe Grüsse Elisa

  66. Bine G-H

    20. Dezember 2017 at 21:41

    Ich möchte meine letzten drei Kilo, die von meiner Schwangerschaft noch übrig sind, noch loswerden. Das wird gut zu schaffen sein. Jedes Jahr in der Fastenzeit verzichte ich auf jeglichen Süßkram und Knabbereien, das werde ich wieder so machen. Liebe Grüße Bine

  67. Susanne

    20. Dezember 2017 at 22:01

    Hallo Jenni,
    Deine Karte gefällt mir sehr gut.
    Ich habe keine Vorsätze für das neue Jahr.
    Ich hoffe nur, dass wir gesund bleiben.
    Liebe Grüße
    Susanne

  68. Anika

    20. Dezember 2017 at 22:05

    Guten Abend ! Eine schöne Karte! Dein Nachbar macht das sehr nett- andere zu Grüßen und einen guten Wunsch auszusprechen- das kostet nichts und tut so gut!! Ich nehme mir nicht speziell zum Jahreswechsel was vor. Gesund bleiben reicht ja eigentlich schon… Lg Anika

  69. Janine Wisniewski

    20. Dezember 2017 at 22:12

    Gute Vorsätze ? Wenn ich so drüber nachdenke gäb es das ein oder andere, das ich mir wirklich mal vornehmen könnte. Ich denke da so an die überflüssigen Pfunde, die wie Beton an den Hüften hängen. Oder an einen ordentlichen Frühjahrsputz, der mal wieder fällig wäre. Aber wenn ich so länger drüber nachdenke, nehme ich mir für nächstes Jahr erstmal nur eins vor. Nämlich mir mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu nehmen…..mehr Zeit für die Familie und Freunde 😉
    Ganz liebe Grüsse Janine

  70. Julia

    20. Dezember 2017 at 22:15

    Bei uns ist es Tradition am 31.12 mit der gesamten Familie Berliner nachmittags zu essen. Dabei wird über das alte Jahr geredet und Pläne fürs neue Jahr gemacht. Anschließend geht jeder zu seinen Silvesterpartys. Das mag ich sehr. Liebe grüße

  71. Tjorven

    20. Dezember 2017 at 22:16

    Hallo Jenni,
    ich habe keine festen Vorsätzefür das neue Jahr. Wünsche schon. Vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.
    Gerne hüpfe ich mit in deinen Lostopf. Ich würde mich üner ein Kreativpaket sehr freuen.
    LG Tjorven

  72. Alexandra Marr

    20. Dezember 2017 at 22:17

    Ach Jenni,
    diese Vorsätze jedes Jahr.
    Ich lebe danach, wie es kommt so soll es sein, jede Situation ist eine Herausforderung. Ob positiv oder negativ, es soll uns immer etwas zeigen. Das wichtigste ist es immer nach vorne zu sehen. Deshalb habe ich keine Vorsätze, sondern nur einen Wunsch. Lass das neue Jahr besser als das Alte werden.
    Ich wünsche dir weiterhin so viele Ideen und Erfolg.
    Alles Liebe
    Alex

  73. Susan R. aus M.

    20. Dezember 2017 at 22:29

    Hallo Jenni,

    außer das wir uns und allen anderen Glück und Gesundheit wünschen gibt es bei uns keine Vorsätze für das neue Jahr.

    Lg
    Susan

  74. Melanie Mergenschröer

    20. Dezember 2017 at 22:32

    Hallo Jenni!

    Meist funktioniert es ja nicht mit den guten Vorsätzen! Trotzdem möchte ich in 2018 versuchen, mehr für mich zu tun….Mal abwarten

    LG

  75. Andrea Heising

    20. Dezember 2017 at 22:37

    Liebe Jenni! Ich nehme mir eigentlich auch nichts vor, man muss ja irgendwie mit allem was kommt klar kommen. Das Einzige was ich mir vorgenommen habe ist doch mal etwas mehr Zeit für mich zu haben. Mit einem kleinen Wirbelwind von 2 Jahren hat das bis jetzt nie so geklappt, lach.

  76. Tanja

    20. Dezember 2017 at 22:42

    Huhu Jenni,
    für das neue Jahr habe ich mir nur ein bisschen Glück „bestellt“. Nachdem in diesem Jahr sämtliche Haushaltsgeräte kaputt gingen und ersetzt werden mussten, unser Trampolin einen Sturmschaden an unserem Dach angerichtet hat, mein Auto mit mir in meine Hauswand fuhr, ich fast von einem führerlosen Auto überrollt wurde, mir wegen einer gebastelten Schachtel eine saftige Strafe auferlegt wurde …. bin ich froh, dass wir gesund sind und denke, dass ich einfach mit ein bisschen mehr Glück im neuen Jahr schon mehr als zufrieden sein würde…
    In diesem Sinne, viel Glück im neuen Jahr
    LG

  77. Daniela S.

    20. Dezember 2017 at 22:42

    Hallo Jenni,
    Ich nehme mir nichts Konkretes zum Jahreswechsel vor, sondern versuche immer das ganze Jahr über Vorhaben umzusetzen.
    LG Daniela S.

  78. Barbara

    20. Dezember 2017 at 22:43

    Liebe Jenni, auch ich halte nicht so viel von den guten Vorsätzen, die dann eh nicht schaffe einzuhalten. Vielleicht sollt ich ja auch mal mein Stempelregal aussortieren… Ach, ich glaub das lass ich mal, eigentlich ist doch noch ganz gut Platz für ein Kreativpaket von dir.
    Liebe Grüße
    Barbara

  79. Babs

    20. Dezember 2017 at 22:46

    Liebe Jenni,
    eigentlich wollte ich Dir nur schreiben wie schön die Karte mal wieder ist. Bei den Farben bekommt man gleich gute Laune und vergisst das schlechte Wetter. Und, dass ich mir nichts vornehme und Silvester sowieso meistens verschlafe. Aber dann hab ich auch noch entdeckt, dass ich gewonnen habe. Ja sowas aber auch. Damit hab ich ja gar nicht gerechnet. Da hört das alte Jahr ja mit einer ganz tollen Weihnachtsüberraschung auf.
    Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Adventsendspurt
    Babs

  80. Birgit M.

    20. Dezember 2017 at 22:59

    Hallo Jenni,
    deine Karte ist sehr schön geworden. Die guten Vorsätze habe ich längst aufgegeben, viel zu stressig. Ich habe eine
    tolle Familie und liebe Freunde, wie unwichtig sind ein paar Kilo zuviel. ….!
    Liebe Grüße
    Birgit M.

  81. Mechthild W.

    20. Dezember 2017 at 23:00

    Hallo Jenni, die guten Vorsätze, na ja……… Ich hab es aufgegeben mit guten Vorsätzen ins neue Jahr zu gehen. Sie halten ja eh nur bis zum 7.1. . Lassen wir 2018 mal auf uns zukommen.
    Gruß Mechthild

  82. Iunia

    20. Dezember 2017 at 23:12

    Hallo Jenni ,
    Es gefällt mir immer mit Dankbarkeit zurückzublicken und mit Freude und Mut in das neue Jahr zu gehen!
    LG,
    Iunia.

  83. Anne

    20. Dezember 2017 at 23:42

    Hallo, Jenni,

    Vorsätze für das neue Jahr habe ich keine, dafür wirft man die meist einfach zu schnell über Bord. Lieber lasse ich das Jahr auf mich zukommen.

    Viele Grüße
    Anne

  84. sidan

    20. Dezember 2017 at 23:43

    Eine echte Jenni Karte, so schön.
    Echte Vorsätze mache ich nicht, sondern Wünsche. Den Vorsatzt, den man sich macht, kann man leich tzu hoch stecken, so wie man gerne wäre und eigentlich unerreichbar.
    Andere haben vielleicht mehr Kraft den Schweinehund zu überwinden, aber 12 Monate sind lang.

  85. Leslie Klaus

    20. Dezember 2017 at 23:54

    Recht hast du und ich. Mache noch schnell mit. 23.58 Uhr geht noch

  86. Tanja B.

    20. Dezember 2017 at 23:56

    Liebe Jenni!
    Das Jahr ging mal wieder viel zu schnell vorbei. Mit vielen tollen Höhen und leider auch ein paar nicht so schöne Tiefen.
    Ich freue mich auf 2018, bin gespannt was uns alles erwartet und begegnet.ich wünsche mir Gesundheit und Frieden.
    Über deine Weihnachtsstempel würde ich mich natürlich wahnsinnig freuen.
    Ich versuche mein Glück und hüpfe in den Lostopf!
    Allen wünsche ich einen guten Rutsch in ein tolles neues, nicht allzu stressiges, schönes, gesundes und friedvolles Jahr 2018 mit vielen schönen Momenten!
    Liebe Grüsse Tanja B.

  87. Bea B astelrausch

    21. Dezember 2017 at 06:41

    Guten Morgen Jenni!

    Die Karte ist toll!
    Ich wünschen dir auch alles Gute!! Denn alles Gute und Gesundheit ist das Wichtigste was es gibt :-))

    Trotzdem würde ich deinen Stempel natürlich gerne ein gute, neues Zuhause geben *freu*

    Viele Grüße
    Bea

  88. Jutta

    21. Dezember 2017 at 09:31

    Liebe Jenni,
    für 2018 habe ich mir vorgenommmen, alles etwas ruhiger anzugehen, da das letzte Jahr sehr turbulent war und ich gesundheitlich nicht immer auf der Höhe. Ich muss lernen, auch mal Nein sagen zu können.
    Deinen Stempeln würde ich natürlich ein sehr gutes Zuhause bieten wollen 🙂
    Alles Gute für dich und deine Familie 🙂
    Liebe Grüße, Jutta

  89. Angelika W. aus W.

    21. Dezember 2017 at 09:53

    Es wird sich nichts vorgenommen. Das Motto lautet: Es kommt, wie es kommt.
    Schöne Neujahrskarte, mal was ganz anderes.
    LG von Angelika W. aus W.

  90. Barbara Spruch

    21. Dezember 2017 at 14:57

    Hallo Jenni,
    mein Vorsatz für das neue Jahr (ich habe ihn aber schon als quasi Adventsvorsatz) ist es entspannter zu sein und mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen. Und nicht immer nur zu nöseln, dass nicht aufgeräumt ist;) Ich glaube ich habe ganz gut angefangen, aber ich muss weiter an mir arbeiten.
    Liebe Grüße,
    Barbara

  91. Martina

    21. Dezember 2017 at 16:12

    Hallöchen Jenni,
    es ist gar nicht so leicht, wenn man versucht es allen Recht zu machen…und dabei rast die Zeit einfach nur so an einem vorbei…
    Mein Vorsatz für das Neue Jahr: Zeit besser einteilen!
    Wünsche Dir und Deiner Familie schöne Weihnachtsfeiertage und alles Gute für ein gesundes Jahr 2018!
    Liebe Grüße aus Bottrop
    Martina =o)

Leave a Reply