Aktuelles

Und was hast du heut‘ so gemacht?

24. September 2012

Nach dem zeitigen Aufstehen, bin ich ganz schnell durch die Wohnung gewirbelt, um sie wieder auf Vordermann zu bringe. Kennt ihr den Film: Täglich grüsst das Murmeltier? So fühle ich mich morgens immer. Immer das selbe.  Schnell die Haare geglättet. ja, mit der Krause komme ich jetzt klar…

Dann gab es einen netten Plausch mit einer Kundin, die aber vor dem nächten regnerischen Sturm zu Hause sein wollte. Über Mittag habe ich die Post weggebracht, eingekauft, einen Schokoladenkuchen für den Schatz gebacken und weitere hundert Zuckerln( Knallbonbons) ausgestanzt.

Nachdem die Tochter von der Schule kam sind wir zum Spitzenschneiden zum Frisör und anschliessend durfte ich eine neue Tönung(bei langen Haaren besonders lecker)auftragen. Zwischendurch habe ich dann wieder die Knallbonbons weitergemacht.Wieder ein netter Plausch mit einer Kundin.

Abschliessend heute abend das Essen gekocht, Bratkartoffeln  Und leckeren Rohkost-Salat mit Rotkohl…hmmm, lecker…und die Stärkung tut gut…richtig, ihr ahnt es schon, um bei den Knallbonbons weiterzumachen.

Herzliebste Grüße, Eure

Jenni

 

 

11 Comments

  1. Katta

    24. September 2012 at 18:49

    hmmm… laß mal überlegen…
    wenn ich nicht gerade naß geworden bin, habe ich Kleinkinder zum Robben und Krabbeln animiert 😉 ,
    Kletterparcours ausgedacht und aufgebaut :party: , Priatengeschichten ausgedacht 💡 und manchmal mich einfach anbrüllen 😥 und anpupsen :huh: lassen.
    Also ein ganz normaler Arbeitstag :angel:

    LG
    Katta

  2. Moni

    24. September 2012 at 18:51

    Gell, so schnell vergeht ein Tag! Manchmal hat man wirklich das Gefühl es fängt jeden Tag wieder von vorne an und trotzdem hat jeder Tag seine schönen Momente und so versuche ich die kleinen speziellen Highlights hervorzuheben, denn warum immer diese Hektik? Was bringt uns das, die Zeit vergeht sowieso sehr schnell…
    Viel Spass beim werkeln wünsch ich dir!
    Ganz liebe Grüsse, Moni

  3. Anja

    24. September 2012 at 18:52

    das nenne ich ein straffes Programm…..
    Aber unter Druck arbeitet man besser…..viel Spass
    macht ihr Workshops auf der MESSE?
    Wie immer eine Frage
    LG Anja

  4. Verena

    24. September 2012 at 19:05

    Ach ja die Knallbonbon’s
    wieviele von den Teilen willst du den fertigen???
    Habe heute meine neue Blattstanze ausprobiert und
    mir aus Papierresten in Chile, Olive, Schokobraun und
    creme Filz einen Türkranz gefertigt, grins.
    Das erste Teil, was seit langer Zeit mal wieder für mich
    ist. ( Meine Ma denkt zwar anders darüber, aber diesmal bleibe ich stark )
    Wünsche dir ganz viel Geduld und freue mich jetzt schon auf
    den Messestand.

    LG Verena

  5. Anne

    24. September 2012 at 19:27

    Hallo Jenni,
    das klingt nach totalem Messevorbereitungswahnsinn! Helga steckt ja auch schon mittendrin. Ich konnte mir da am Freitag selbst ein Bild von machen, als ich ihr die Schilder vorbei gebracht habe. 😉
    Mal sehen, wahrscheinlich komme ich Euch auf der Messe besuchen um zu sehen, was Ihr alles so tolles umgesetzt habt und wie Ihr alles präsentiert.
    Viele Grüße,
    Anne

  6. Kerstin Seybel

    24. September 2012 at 20:34

    Also was ich nicht gemacht habe wiegt mehr:
    Ich habe heute nicht gebastelt! 🙁
    Ich bin ja mal gespannt, wann wir die fünfhundert und drei Knallbonbons zu sehen kriegen!
    GlG
    Kerstin
    PS: Inzwischen hab ich ein Bild mit „Locken“ gesehen. 🙂 😉

  7. Jutta

    24. September 2012 at 21:55

    Hallo Jenni
    viel zu selten komme ich im Moment an meinen Basteltisch … zu wenig Zeit und zu wenig Platz …
    LEIDER …
    Ich arbeite wieder in Vollzeit und das heißt leider viel weniger Bastelzeit …
    Aber das nächste Projekt ist schon im Kopf und muß nur noch umgesetzt werden.
    Mit dabei ist das wunderschöne Papier von Stampin Up – Ich liebe die tolle Qualität…
    Laß es dir gut gehen
    Liebe Grüße

    Jutta

  8. Claudia

    25. September 2012 at 07:07

    Hallo! hab gestern gar keine Zeit gehabt bei dir zu gucken! Hab 3 Torten aus Papier „gebacken“ und dazu ne ganze Menge an Banderolen, Cafe Wild brauchte mal wieder nachschub! 😉 Dazwischen wollte ein riesiger Berg Wäsche verarbeitet werden und natürlich der alltägliche Trott, Kinder in die Schule bringen und abholen, nette Telefonate! Kochen etc. Da ist son Montag echt schnell rum und die anderen Tage haben auch nicht viel Zeit zum Däumchendrehen und schon ist wieder ne Woche weg!
    Lg und einen schönen Tag heute! Claudi

  9. Kerstin

    25. September 2012 at 12:35

    Das habe ich mich auch gefragt, als ich ins gestern Bett geplumst bin! 😀
    Nach drei langen wunderbaren Wochen Urlaub habe ich mich im Büro gefragt, wo wohl mein Schreibtisch abgeblieben ist. Vermutlich unter den ganzen Papierbergen!? Und irgendwie kamen dann ganz viele Themen, die alle super dringlich und wichtig sein sollten, und alle als erstes bearbeitet werden wollten… Hm! :ohh:
    Da ich aber heute meinen Schreibtisch schon gefunden habe, alle ach so wichtigen und dringlichen Themen irgendwie schon Aufmerksamkeit bekommen haben (Mund halten, anstellen, Nummer ziehen – bist gleich dran!) 😉 bin ich doch recht zufrieden mit den letzten beiden Tage: Sieg über das tägliche Chaos ! :dup: Und zur Belohnung wird heute Abend mit der Freundin die Tischdeko für die Taufe ihres Sohnes gebasteln. Wünsche allen fremdgesteuerten Wesen einen wundervollen (Bastel-)Abend. 😉
    Viele Grüße
    Kerstin

  10. Heike

    25. September 2012 at 14:44

    …und ich mache Vollzeitschule (als um-Schüler!), und bin abends k.o. mit „Bröselkopp“…
    LG, Heike

  11. Heike Lapalud

    25. September 2012 at 18:35

    Mein Tag sah so ähnlich aus wie Katta’s Arbeitstag!
    Nett aber auch anstrengend!
    Morgen habe ich frei und da wird gewerkelt!!!
    …wenn nur das bisschen Haushalt nicht wäre!!!
    Bin schon sehr gespannt was ihr für die Messe vorbereitet!
    LG Heike

Leave a Reply