Aktuelles

Ohje, ist das peinlich!

12. September 2012

Gestern hat mich auf der Schulung in München Gabi angesprochen. Ich bin so froh, dass sie sich ein Herz gefasst hat und mir erzählt hat, dass ich ihr eine sehr unfreundlich Mail zukommen liess, in der stand, dass unser Termin nicht zustande kommen würde. ich war so geschockt, jedoch konnte sie mich beruhigen, weil sie anhand des Wortlauts sich selbst schon ausmachen konnte, dass da etwas nicht stimmen könnte.

Heute, nach meiner Ankunft zu Hause, bekam ich eine weitere Email von einer Demo, die mir schrieb, sie hätte eine ungeheuerliche Antwort bekommen, die nicht zu mir passt.

Da wurde mir aber Angst und Bange!

Der Fehler war schnell gefunden, durch falsches Abspeichern meiner EmailAdresse haben sie einen Herrn *belästigt*, der wohl schon viele Emails von Euch bekommen hat und der sich wohl mit diesen rüden Emails *rächt*. Was ein vergessener Buchstabe ausmacht!

Ich hoffe, ihr habt in keinster Weise Emails erhalten, die auch mit meinem Namen *unterschrieben* sind, die jedoch gar nicht meiner Wortwahl ähneln. Jedoch passt die Emailadresse des sehr unfreundlichen Absender in keinster Weise zu meinem Namewn und meiner Seite. Das jetzt als Tipp. Und ein ganz besonders sicherer Weg, dass eure Emails garantiert bei mir ankommen, ist das Kontaktformular!

Ganz herzlichen Dank für euer Verständnis, eure

Jenni

15 Comments

  1. Bella

    12. September 2012 at 19:11

    Juhuuu…. Blogurlaub vorbe – Willkommen zurück *freu*

    Das mit den E-Mails ist ja ein Ding *tsss*
    Aber zum Glück konntest Du den „Fehler“ finden

    ♥liche Grüße
    Bella

  2. Andrea

    12. September 2012 at 19:19

    Liebe Jenni,

    ich freue mich, dass wir uns gestern mal wieder sehen konnten, auch wenn es nur für zwei, drei Sätze gereicht hat *g* Dein Vortrag war echt toll und jetzt freu ich mich noch umso mehr auf Mainz!

    Bis November dann…. Andrea

  3. Moni

    12. September 2012 at 19:28

    Sachen gibt es… zum Glück konntest du es richtig stellen!
    Liebe Grüsse
    Moni

  4. Kerstin Seybel

    12. September 2012 at 19:46

    Ui du Arme!
    Jetzt stell dir mal vor wie viele E-mails du immer bekommst! Und wenn der Herr da jetzt einen Haufen e-mails von bastelwütigen Mädels bekommt, die alle SUArtikel bei ihm bestellen wollen oder wissen wollen wie du die tolle Karte letztens bemacht hast… der dreht ja am Rad! 🙂
    Tja…MANN sollte mal seine Freundlichkeit und guten Manieren nicht verlieren, dabei!
    Bist du nicht neugierig wer das ist?!? Meinst du der Herr ist neugierig wer du bist?!?!

    🙂 Also Sachen gibt´s, die gibt´s gar nicht!
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

  5. beate

    12. September 2012 at 19:53

    Welcome back….hatte schon leichte Entzugerscheinung… 🙂

    Na, ja der Herr hätte vielleicht gerne andere Treffs mit Euch ausgemacht, als stempeln 😀 hihi

    LG aus dem Heidiland
    beate

  6. Bettina Poller

    12. September 2012 at 20:10

    Hey Jenni

    Schön, daß Du wieder da bist.
    Ich hoffe Du hattest tolle Tage.
    Der Herr mit der unfreundlichen Mailstimme ist ja wohl der Knaller. So ein WorldWideWeb hat leider nicht nur schöne Seiten.
    Einen festen Knuddel und liebe Grüße
    Bettina

  7. made-by-sannshine

    12. September 2012 at 20:21

    Hallo Jenni,

    schön daß du wieder da bist. Also die e-mail-geschichte ist ja irre, der Mann muß ja echt sowas von abgenervt gewesen sein…lauter stempelwütige Frauen die M I H L L J O O H N E N mails schreiben…bei der Vorstellung mußte ich jetzt echt ein kleines bißchen grinsen….

    Aber gut daß sich alles klären ließ – das glaubt doch kein Mensch daß du unfreundliche mails schreibst!

    Liebe Grüße von Susanne

  8. Ulrike Beckmann

    12. September 2012 at 20:48

    Schön, dass du wieder zurück bist, Jenni.
    Puh, da wäre ich aber auch mehr als geschockt gewesen.
    Gut,dass du den Fehler schnell ausfindig machen konntest.
    Sag mal, bist du eigentlich am WE beim Stempelmekka in Hagen/Stadthalle?
    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüsse Ulrike

  9. Heike

    13. September 2012 at 04:12

    Uih, da wird einem ja ganz anders! Dieser Herr hätte aber wohl auch selbst drauf kommen können, wenn er ein wenig mehr gedacht hätte, und ein bißchen weniger „reagiert“ hätte! Schade.
    Und gut, daß sich das nun geklärt hat!!!
    Schön, daß Du wieder da bist – habe Deine Posts richtig vermisst…
    Liebe Grüße,
    Heike

  10. Katrin

    13. September 2012 at 05:14

    Hallo Jenni,

    muss man da so drauf reagieren?
    Ich find das eigentlich unmöglich von dem Mann. Das hätte man auch anders regeln können
    Du hast immer so viel Verständnis für alle Wehwechen. Vielleicht war der nur sauer, dass wir nichts wollten ausser Bastelkram. Da schreiben einem plötzlich ein Haufen Frauen, wo man sonst keine Zuwendung von einer Frau bekommt und da haben, die nicht Interesse an der Person, sondern an Bastelkram. Da kann „mann“ schon mal säuerlich werden.
    Willkommen zurück.
    Ich hab deine Posts auch vermisst und dann gleich wieder sowas. Bist du ja wieder mittendrin.
    Liebe Grüße
    Katrin
    Willkommen für

  11. Caro Meili

    13. September 2012 at 07:49

    Och ist das ein armer Kerl, statt dass er sich über so viele Mails von sooo kreativen Damen freuen würde. Dem würde etwas Kreativität sicherlich nicht schaden… 😀
    Schön bist Du wieder da.
    liebe Grüsse
    Caroline

  12. Petra R.

    13. September 2012 at 08:14

    Hallo, was war denn das für ein „nerd“ ? Wahrscheinlich haben ihn die tausend Fragen zu allen möglichen Sachen a u s s e r ihm sehr genervt…. Ich freu mich, das du wieder da bist. GlG.Petra

  13. dekoratz

    13. September 2012 at 08:28

    ich frage mich, warum immer öfter alles so verkrampft, genervt, fast bösartig geklärt werden muß.
    ich hatte auch schon einmal eine ähnliche begegnung der dritten art – das hat sich dann aber nach einigem hin und her sogar fröhlich geklärt. ja das www ….
    viel spaß beim weitermachen – liebe grüße – barbara

  14. Ulrike Bogenrieder

    13. September 2012 at 13:29

    Hallo Jenni, den Kommentaren ist nichts mehr hinzuzufügen. Aber ich musste doch schmunzeln, als ich mir ausmalte, wie viele E-Mails der bekommen haben muss, der ärmste.
    Eigentlich wollt ich in diesem Zusammenhang nur auf ein Buch aufmerksam machen.

    GUT GEGEN NORDWIND

    Leichte, kurzweilige und UNWIEDERSTEHLICHE Lektüre für zwischendurch.
    Ja, schön dich wieder zu lesen und deine Werkeleien zu bewundern.
    Liebe Grüße aus der nähe von Erding.
    Uli

  15. Ines

    13. September 2012 at 19:23

    Das ist ja wirklich der Hammer.
    Warum man da gleich gemein werden muß, wenn man versehentlich Post von lieben Menschen bekommt.
    Gut, dass die Mädels es Dir erzählt haben.
    Im Büro rufen ab und zu Patienten einer Arztpraxisan und möchten einen Termin machen.
    Es ist ein Zahlendreher, das kann doch vorkommen.

    GLG Ines

Leave a Reply