Karten und Verschickbares, Stampin'Up!

Inspiration&Art Bloghop: Einladung zum…..

10. April 2016

Herzlich willkommen zu unseren Inspiration&art Bloghop. Ich freue mich, dass wir diesmal ein Thema aufgefasst haben, dass jeden Stempel interessiert: Einladung. Ein herzliches Willkommen an Kim und Melanie, die zum ersten Mal teilnehmen!

Den Einladunsstempel findet ihr im Hauptkatalog im Stempelset Eins für alles auf Seite 105.

Stampin'Up! Watercolor Blogshop Inspiration&Art Jenni Pauli

Für den Aquarelllook braucht ihr Nachfülltinten in den Farben Osterglocke, Aquamarin und Kirschblüte. Ich habe einige Tropfen Farbe mit einem Fruchttuch aufgenommen und über das Papier gewischt.

Stampin'Up! Watercolor Blogshop Inspiration&Art Jenni Pauli

Anschliessend habe ich mit den Blüten aus dem Set so viele Jahre Akzente gesetzt. Stampin'Up! Watercolor Blogshop Inspiration&Art Jenni Pauli

Wenn ihr auf der Karte näht, setzt ihr schöne Akzente. Perlen, Blümchen und Glitzerpapier runden die Sache ab.

Stampin'Up! Watercolor Blogshop Inspiration&Art Jenni Pauli

Denkt dran, bei Massenproduktion darf die Karte nicht zu aufwändig sein.Stampin'Up! Watercolor Blogshop Inspiration&Art Jenni Pauli

Ich bin gespannt, was die Mädels zum Thema gewerkelt haben. Lasst uns gemeinsam von Blog zu Blog hüpfen…

 

Claudia Becht: http://stempelherz.de/14986/inspiration-art-einladung/
Jennifer Pauli Ihr seid hier!
Kerstin Kreis: http://wp.me/p6V3Tt-1AK
Nadine Köller: http://stempelmami.de/17911/stampin-up-inspiration-art-blog-hop-zum-thema-einladung/
Nadine Teiner: http://www.puenktchenstempel.de/2016/04/10/inspiration-art-bloghop-einladung-zu
Renate Ecklmayr: kann dieses Mal nicht mitmachen

Melanie Vogel:www.stempelhausen.de/inspirationart-bloghop-einladung-zur

Kim Westerhoven http://blog.sirhenrys.de/4638-2/

Ich wünsche euch viel Spaß beim hüpfen.. Ganz herzliche Grüße, eure Jenni

12 Comments

  1. Nadja

    10. April 2016 at 08:13

    Hallo Jenni, das sind wirklich wieder tolle Karten,die sich auch noch schnell umsetzen lassen. Interessant fand ich übrigens die Technik mit den Fruchttüchern, Lol.
    Hab einen sonnigen Tag,
    Nadja

  2. isa

    10. April 2016 at 08:52

    Liebe Jenni,
    wieder einmal ganz zauberhafte Karten.
    Liebe Grüße, Isa

  3. Ilona Ebert

    10. April 2016 at 11:17

    Liebe Jenny,

    ja diese „Fruchttücher “ find ich auch super! Aber die Karten sind wirklich sehr schön geworden. Viel Spaß noch in Amerika.

    Sonnige Grüße Ilona

  4. Barbara

    10. April 2016 at 13:32

    Hallo Jenni,
    das sind mal wieder richtige Jenni-Karten geworden. Superschön!
    LG Barbara

  5. Aki

    10. April 2016 at 19:05

    Hallo Jenni,
    die Karten sind so schön geworden! Die Naht macht echt was her.

  6. Heike

    10. April 2016 at 23:13

    Fruchttücher entstehen bestimmt, wenn man Smoothikleckse aufwischt… und je nach Smoothie wird dann die Kartenfarbe 😉

    jaja… wer so schöne Karten macht muss auch doofe Sprüche ertragen… aber was will man um die Uhrzeit * auf die Uhr am Posting zeig* auch noch andres erwarten.

    Fröhlich-müde-Grüße,
    HeikeM :*

  7. Melly

    11. April 2016 at 10:41

    Liebe Jenni,

    lieben Dank, ich freue mich riesig, dass ich dabei sein darf. :o)
    Das sind mal wieder bezaubernde Karten. Der Aquarellhintergrund ist so schön zart geworden. Den Tipp mit der Massenproduktion sollte ich mir mal zu Herzen nehmen. ^^

    Liebe Grüße,
    Melly

  8. Biggi

    11. April 2016 at 11:46

    Sehr , sehr schöne Karten!!! Die Technik muss ich auch mal ausprobieren.
    LG
    Biggi

  9. Nadine

    11. April 2016 at 12:53

    Liebe Jenni,

    WOW super schöne Karten 🙂 ! Die Aquarelltechnik finde ich super und eine tolle Idee, diese mit Tüchern aufzutragen, DAS werde ich auf jedenfalls auch einmal testen, denn sie wirken dadurch viel zarter 🙂 .

    Hab noch eine schöne Woche und viele liebe Grüße sendet dir,
    Nadine

  10. Carol

    17. April 2016 at 09:51

    Süße und zarte Karten, liebe Jenni!
    Danke für die Inspiration !
    Liebe Grüße aus Berlin von Carol

Leave a Reply