Aktuelles, Essbares

*Ich kann da gar nicht hingucken…*

23. Juni 2010

*…dann fütter doch Deinen Blog!*

*Oh, Schatz, das ist eine gute Idee!*

Ehrlich, ich konnte es nicht aushalten, beim Spiel Deutschland gegen Ghana weiter zuzuschauen. Der Puls rast, das Herz pocht…ich habe Fieber.Fussballfieber.

Mein Herz schlägt für die Deutsche Mannschaft und ich wünsche Ihr den Sieg. Weil das so ist, oder? Fährt einer Bob oder ist es Handball, mein Herz fährt und spielt mit. Das hat nicht unbedingt viel mit Fussballinteresse zu tun(ich weiss ja noch nicht mal was Abseits ist, ausser daass da der Schiri pfeifft!)nein, es ist eher so, dass ich es der Mannschaft, oder dem Sportler so gönne!

Also,Deutschland…mach es! Feuer Deine Mannschaft an!

Wenn dieser Eintrag steht, dann wissen wir immer noch nicht wie das Spiel ausgeht…

Für unsere Garden-Viewing-Party habe ich ErdbeerLimes selber gemacht! Ich habe zum Demotreff welchen geschenkt bekommen und den habe ich heute auf gaaaanz viel gestossenem Eis serviert.

DSC03251
750g Erdbeeren; 150g brauner Zucker; 100ml Limettensirup; 200ml Wodka

Die Erdbeeren ganz fein pürieren, den Zucker, den Sirup und den Wodka dazugeben. Gläser ganz mit Eis füllen und sofort servieren. Verschlossen ist der Limes 3 Tage im Kühlschrank haltbar…(vielleicht…hihi)

Wenn Ihr wie ich auch keinen Alkohol vertragt, einfach den Wodka weglassen. Und dann vorsichtig mit TonicWater auffüllen…mmmh, auch gut!

DSC03252
Mit weisser Schleife, ohne Alkohol…für alle sichtbar!

DSC03253
An die Rührstäbchen noch eine dicke Erdbeere…fertig!!

Übrigens, schmeckt auch ohne Fussballgucken…

Ganz liebe Grüsse

Jenni

.

14 Comments

  1. Melanie

    23. Juni 2010 at 21:45

    Hallo Jenni!
    Mir gehts genauso. Das ist viel zu aufregend für mich!
    Bin jetzt auch an den Computer geflüchtet und drücke
    ganz ganz fest die Daumen!!
    LG
    Meli

  2. Monika

    23. Juni 2010 at 21:45

    Bei uns wäre es keine 3 Tage haltbar. Woran mag es liegen? 😉 Noch 10 X schlafen, dann…
    LG Monika

  3. bastelcat

    23. Juni 2010 at 22:24

    Hmm lecker, danke für das Rezept.
    LG Jutta

  4. Bella

    23. Juni 2010 at 22:31

    L*E*C*K*E*R
    Liebe Grüße * Bella

  5. Ute L.

    23. Juni 2010 at 22:44

    Guckst Du hier http://de.wikipedia.org/wiki/Abseitsregel
    weißt Du Bescheid! Ich bin ja auch für Deutschland, gebe ich ja zu, aaaaber Fußball interessiert mich überhaupt nicht! Auch jetzt nicht! Sieht das lecker aus, da kann man sich das Ganze natürlich mit schöntrinken 😉

  6. Diamantin

    23. Juni 2010 at 22:44

    Oh wie lecker. Probiere ich bestimmt.
    Lg Anett

  7. Conny

    24. Juni 2010 at 06:33

    Ich hab mir das erst gar nicht angetan und sofort gescrapt. Und Erdbeer Limes mit Prosecco aufgefüllt ist mein absolter Lieblingsdrink kommt noch vor Weinbergpfirsich. LG Conny

  8. Christina

    24. Juni 2010 at 07:16

    Mmh, das hört sich ja lecker an…
    Und dann hat Deutschland ja auch noch gewonnen. Da war ja alles perfekt. 🙂
    Schönen Tag heute und GLG
    Tina

  9. Katrin

    24. Juni 2010 at 09:45

    Hallo Jenni,
    ich habe extra das Lappi ausgeschaltet und mit meinen Männern mitgeguckt. Erlösung gab es erst mit dem Tor.
    Das ist ein tolles Rezept. Ich habe es mir für nächstes Jahr schon mal notiert, wenn ich wieder Wodka trinken darf.
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

  10. Susi aus St. Gallen

    24. Juni 2010 at 09:55

    Hi Jenni und alle anderen Kommentarleser,
    ich konnte mir das Spiel auch nicht angucken. Mein Mann ist ab und zu auf die Terasse unserer Freunde gekommen und hat Bericht erstattet, aber als ich die hektischen Flecken an seinem Hals gesehen habe, wusste ich schon, dass ich mir das unmöglich antun kann. Ein paar mal war ich um die Ecke linsen, aber die ganze Zeit hätte ich es nicht überstanden. Zum Glück ist es gut gegangen. Was für eine Zitterpartie. Ich fang‘ schon mal an die Daumen gegen England zu drücken. Da kann man glaube ich nicht früh genug mit anfangen ;-).
    Liebe Grüße aus der schönen Schweiz
    Susi

  11. Franziska

    24. Juni 2010 at 14:59

    deshalb habe ich gestern den Live-Ticker am Laptop angehabt und parallel Stoff zugeschnitten. Genau aus DEM Grund 🙂

  12. Birgit Albin/Allendorf

    24. Juni 2010 at 16:08

    Hallo,Jenni
    Mir ging es gestern genauso wie Dir, bin auch zum Laptop geflüchtet.
    Das Spiel war einfach nichts für schwache Nerven!
    Aber, sie haben es ja doch noch geschafft.
    Freue mich Morgen schon auf Köln.
    LG,Birgit

  13. Ella

    29. Juni 2010 at 00:02

    Danke für das Rezept. Ich habe es ausprobiert mit und ohne Wodka und schmeckt beide Super.
    LG,
    Ella

  14. Michaela

    29. Juni 2010 at 11:35

    das Rezept klingt super, das werde ich ganz bald ausprobieren!
    LG Michaela

Leave a Reply