Die Anleitung für’s Böxli…

Dear international readers: I try to do my best to translate the tutorial for the box into english. You’re welcome! Please follow the red letters.Any questions? Feel free to contact me(klick!) You will receive some advice in my funny english!

Als ich gerade meine Mails gelesen habe, da hat mir Teena mit einem Kompliment den Tag versüßt. Danke Teena, und danke euch allen für eure netten Kommentare, mit Lob und Anerkennung. Ich teile gerne meine Ideen mit euch…ich glaube mein Kopf würde sonst  platzen…lach! Ich hatte tatsächlich einen produktiven Tag, ich konnte ein, zwei Aufträge abarbeiten und die Anleitung für das Böxli fertigen. Morgen kommen die Ideen für den Crop am Rhein an die Reihe und ich muss DRINGEND meine Swaps fertigen…Es geht also munter weiter!

Ihr braucht zwei Umschläge(mit Zierlasche für die Bigshot)und zwei Streifen in der Größe 8x21cm. Die könnt ihr noch nach gusto bestempeln. Die Streifen falzt ihr bei 6cm. You’ll need two pieces from the scallop envelope die for your BigShot and two pieces of crumb cake cardstock measuring 3 1/4×8  1/4 inch. Do you like dots? Stamp them al lover your cardstock pieces. Or any other stamps that you prefer.

 Score the two long pieces at one side at 2 3/8inch.

Diese vier Teile fügt ihr aneinander und  ihr stanzt zwei Kreise zum Tragen in die Seitenteile.

Glue the pieces together with sticky strip. punch holes at  a half inch from top using a 1 3/8 circle punch. Glue the bottom.

Die Ränder der Box habe ich ebenfalls mit weiß getüncht.

Maybe you like to distress the corners with ink .

Fertig! Sooo einfach, dank des Umschlags. Und wenn du den noch nicht hast…dann weisst Du ja, wo du die Stanze bestellen kannst!

Sooo easy! The scallop envelope does the job, no scoring and measuring. I like it!

Liebe Grüße

Jenni

 

Mein Start in den ersten Ferientag…

Auch ich verfolge eine handvoll Blogs und mein Lieblingsblog ist der von Karla Dudley. Ich mag ihre Familie. Sie hat fünf Kinder davon zwei paar Zwillinge! Muss das turbolent sein.  Sie schreibt gerade aus dem Leben…ich finde,  nie verbogen. Und  man muss nicht viel Englisch können, um ihre Geschichten auds dem Leben zu verstehen. Sie hält auf jede Lebenssituation die Kamera und heute morgen musste ich nach einem kleinen Iiiieeh laut lachen… Klickt hier!