Tischdeko.

Ich habe für die Tischdeko extra kräftige Farben benutzt, damit ihr alles  gut erkennen könnt. Dabei gefällt mir die Kombination von Wassermelone, Safrangelb und Aquamarin ausgesprochen gut. Links in dem Heftchen sind M&M’s  und das Tischkärtchen ist aus der TwoTagstanze gefertigt. Geht schnell und sieht einfach genial aus. Für die Karte habe ich den Cardstock gefaltet und dann in die Wellenquadratform für die Bigshot gegeben.

Seht ihr? Ihr lasst an der geknickten Seite ein wenig Abstand! So entsteht eine hübsche Kartenform..Das funktioniert übrigens auch mit dem Wellenkreis und der TopNote .

Wenn ihr diese Karte dann wiederum an der gewellten Kante in der Mitte von der zweiten Welle falzt und die andere Seite abschneidet, dann entsteht das M&MTäschchen. Für den Boden jeweils eine Welle weiter am Knick falzen.  Ich hoffe, das ist verständlich…Liebe Grüße, Eure

Jenni

Termine, Termine!!

Hallo Ihr lieben!

Ich habe mir heute ein paar Gedanken zu neuen, kleinen, netten Workshops gemacht.

Und da habe ich mir gedacht, dass ich euch den total kreativen Mai anbiete. Im Mai findet ihr eine Vielzahl an Workshops , da ist sicher für jeden etwas dabei. Da sich bei mir alle immer pudelwohl fühlen finden im Mai die Workshops nur bei mir zu Hause statt. In einer kleinen Runde von acht Personen werkeln wir dann verschiedene tolle Projekte. So kann ich mich ganz individuell  den verschiedenen Themen widmen und Tipps und Kniffe geben und euch gut im Auge behalten. Angefangen beim Minialbum über Karten, Verpackungen,  Layouts und Deko. Alle Workshops werden verschieden sein. Klicke hier  und du kommst zu den Terminen…Die Workshops sind so ausgelegt, dass Anfänger gut mitkommen und auch Fortgeschrittene Freude am Projekt haben.

Einen größeren Workshop wird es dann erst im Sommer geben. Dafür muss ich noch den Raum  klarmachen und dann kommen weitere Infos.

Ich freue mich auf eine kreative Zeit mit neue Gesichtern und alten Hasen! Liebe Grüße, Eure

Jenni

Her mit den Schmetterlingen!

Kinder, war ich beschäftigt am Wochenende. Ihr kennt das, oder? Da knubbeln sich mehrere Termine an einem Punkt und keine Möglichkeit um das Ganze zu entzerren. Donnerstag ging der Rummel los, ab mit Töchterchen zum Limbecker Platz.  Für ihren neuen Nebenjob musste sie ein paar Unterlagen wegbringen. Ja, ja…ich hatte sie natürlich durchschaut. Das hätte sie natürlich alleine machen können, nur wenn Mutti dabei ist, da fällt bestimmt das ein oder andere Teil zum Anziehen ab. Und dem war auch so. Freitag hatte ich einen Workshop vorzubereiten(wieso mache ich das auf dem letzten Drücker?) und eben denselbigen abzuhalten. Ach, war das interessant!

Nachdem ich an der Zieladresse ankam wurde ich von einem Mann verkackert, der behauptete ich wäre richtig an der Adresse aber von einer Stempelparty wüsste er nix. Ich mein Handy gezückt und die Gastgeberin gefragt, wo ich denn hinmüsste. Die stellte sich prompt auf ihre Tesrasse und ruderte wie wild mit den Armen. Aha…doch verkehrt. Dort angekommen die ganzen Sachen ausgepackt und sofort ins Fettnäpfchen getreten. Ob ich Lehrerin wäre. Äääh, nö, DEN schweren Job überlasse ich lieber anderen, dafür hätte ich keine Geduld. (Wer will sich heutzutage das antun…tzzz.) Nichtsahnend, dass die Gastgeber ein Lehrerehepaar waren und nur Lehrer eingeladen hatten. Oweh! Die Lehrer(innen) trudelten ein und mir fiel sofort auf, das der Workshop etwas besonderes würde. Alle Lehrer arbeiten an einer Schule für Gehörlose und ihr ahnt es schon, es wurde mit Gebärdensprache kommuniziert. Genial. Ich war Feuer und Flamme.

Der Workshop war so ruhig, witzig, voll mit lautem Gelächter und mit aahs und ooohs . Die Gastgeberin und ihre Gäste haben lauter Leckereien mitgebracht. Ich fühlte mich pudelwohl. Fazit: Ich möchte Gebärdensprache lernen und können. Ich brauche einen TM und Veggie-Frikadellen können äusserst schmackhaft sein. Nächstes Mal lege ich eine Uhr an, dann habe ich nicht so Sitzefleisch…schäm.

Und somit bin ich Samstagmorgen natürlich viiiel zu spät aufgestanden , musste dadurch ins dickste Einkaufsgewühl um die Sachen für’s Wochenende einzuholen. Und ihr ahnt es schon.  Schnell, schnell den nächsten Workshop vorbereiten, der in der verbotenen Stadt stattfinden sollte. Uuuaah.  Nachdem ich wieder an der falschen Adresse stand(herrje, wo soll das enden!) rief ich wieder die Gastgeberin an. Und ja, sie kam auch auf die Strasse, wild mit den Armen rudernd. Ein Deja-vu. Grins.

Diesmal gab es Kuchen(den ich dankend abgelehn hatte, ich mache Süß-Fasten)und los ging es. Wieder waren alle begeistert und die Frauen, die noch nie gestempelt hatten, waren stolz wie Oskar über ihre Werke. Schööön.  Einfach nur schön, wenn ich mit meinen Stempeln und den tollen Sachen von Stampin’Up! alle begeistern kann.  Wieder kam ich viel später als geplant nach Hause , ein bischen müde und so gönnte ich mir den Abend auf der Couch.

Sonntag hat mich dann Helga besucht(für die ich gleich zwei Kuchen gebacken hatte, lach!), die durfte ihren Christof mitbringen, der dann mit Markus das Spiel Schalke gegen München geschaut hat(München hat doch tatswahrhaftig gewonnen…tzz). Helga uns id ich haben uns die Zeit mit Stempeln (was sonst) vertan und mit einem deftigen Abendbrot ging der schöne Tag viel zu schnell um. Und so ist es Montag und die neue Woche kann kommen.

Ich versuche dann mal,  was vorzubereiten…

Ja, lacht nur…ich kann es selbst kaum glauben, dass ich das jetzt geschrieben habe!

Liebe Grüße, Eure

Jenni

 

Nocheinmal schick.

Ein einfaches Hi  tut’s doch auch, oder? Für meine nächsten Bastelparties habe ich diese Goodies vorbereitet. So kann ich gleich mit der tollen TwoTags Stanze und den Schmetterlingen  angeben und das Designerpapier, ebenso das Schleifenband empfehlen. Das weiße Band ist übrigens ganz normales mattes Baumwollgarn aus dem Strick-Fachhandel. In dem Goodie ist eine Schokie versteckt, Nervennahrung. Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende, macht es gut, seid kreativ!

Eure Jenni

 

 

Eine Gutscheinidee.

Ach, Kinder… auch wenn es so scheint: Ich kann mir die Ideen auch nicht so mir nichts dir nichts aus dem Ärmel schütteln.  Lach! Aber manchmal, da klappt es prompt. Ein *schöner* Gutschein sollte es sein, der etwas hermacht. Aha. So habe ich mich für den  eleganten Savanne-Weiß-Mix entschieden. Pauline-Punkte mussten aber sein. Das tolle ergiebige Set *Glaube einfach* hat den schönen Blumenstempel parat.

Mit dem Lesezeichen aus der TwoTags Stanze habe ich den Verschluss gefertigt.

Selbst der Knopf paßt zum gestempelten Motiv(ich liiiiebe es!). Innen ist der Gutschein versteckt.

Und tadaaa: Hier ist der Gutschein. Hinten habe ich mich mal verewigt.

Am besten lässt man sich von seinem Schatz einen Gutschein für Stempelmaterial schenken, oder? Was anderes kommt doch gar nicht in Frage! Liebe Grüße

Eure Jenni

 

 

Rettung in letzter Not…

Habt ihr auch schon einmal den Spruchstempel auf den Kopf gestellt?  Da war ich froh, dass meine Karte noch nicht fertig geklebt war. Und so sind zwei Karten nach dem selben Schema entstanden, nur einmal gekippt. Die Farbgebung Wildleder, Aquamarin, Savanne und Senfgelb ist der Kracher, es macht Spaß in dieser Farbgebung zu Stempeln. Die Zahl drei lässt mich an Maren denken, ach Hottie…wann sehen wir uns mal wieder?

Das Stempelsete Fresh Vintage(ein Saleabration Set) wurde bisher von mir vernachlässigt und um so glücklicher  bin ich jetzt, dass es heute zum Einsatz kam. So, ihr lieben,

macht es gut…bis morgen, Eure

Jenni

 

 

 

Der Elf und die Pauline…

…haben gemeinsam die Materialkits gepackt.   Dumm nur, dass ein paar durchsichtige Tütchen, ein weisses Tütchen und zwei Braune Tütchen übrig sind…Tss, wer hat da wohl wen abgelenkt? Der zweite Schwung Materialkits ist  heute zur Post und bitte  meldet Euch, wenn bei euch eines der besagten Tütchen fehlt. Ich beantworte jetzt ein paar Mails und dann setze ich mich noch mal ins *Atelier*(So nennt der Elf mein Bastelzimmer). Hach, das ist einer….

3×3=9

Mir war nach Pastellfarben. Und eigentlich sollte es was Schnelles für zwischendurch sein. Doch dann kam mir die Idee mit diesen kleinen Kärtchen ganz recht, passen sie so wunderbar in unsere kleinen Miniumschläge.

Herzen, Punkte, Schleifenband, Brads und Glitzersteine. Alles, was Frau so liegen hat, habe ich benutzt.

Das Zuschnitt-Maß ist 7,5x15cm.  Fertige Karte: 7,5×7,5cm.

Benutzte Farben: Rose, Baiblau, Mattgrün und Flüsterweiß.

Ich wünsche euch noch einen tollen(dollen, jecken, oder gar ruhigen) Rosenmontag!

Herzliche Grüße, Eure

Jenni

 

 

Zu später Stunde…

Noch etwas Kreatives, damit ihr euch nicht langweilt! Hier habe ich nur herumgestanzt.  Das macht ja richtig Spaß.  Mit BigShot und Stanzen…ich liiiebe es! Unkompliziert und hübsch anzuschauen. Das Designerpapier Heim und Herd ist *mein Papier* . Der Stempel *für dich* ist aus dem Sale.a.bration Set Allerlei Anlässe.  Von diesen Schenklies muss ich jetzt noch Einige vorbereiten und dann geht es ab in die Heia, damit es morgen früh auf nach Detmold/Voßheide  geht.  Arbeiten(kicher…stempeln!) und die Familie besuchen…

Ganz herzliche Grüße, Eure

Jenni

Was ist denn im Kit?

*Leider ausverkauft*

Okay, okay…ihr habt so viel gefragt, ich verrate, was imMaterialkit it für den Onlinekurs enthalten ist.Jedoch nicht alles, Spannung muss sein. So ein Kit ist ja ein bischen wie ein Ü-ei. Man freut sich wie Bolle, wenn man eins bekommt, macht es auf und hat eine schöne Überraschung zum zusammenbauen. Im Materialkit sind Papiere enthalten in den Farben weiß savanne, chili, rot, rosa , blauregen wildleder und Espresso. Brads , Schleifenband und sämtliches Zubehör um Layouts zu gestalten, aber auch um Karten zu fertigen. Viele haben in der letzten Zeit nach Wundertüten gefragt. Dieses Kit ist wie eine Wundertüte aufgebaut, vielleicht erinnert sich noch jemand an Euch.

Das Materialkit kostet 14,50€ incl. Versand, einige wenige sind ich noch vorhanden. Klicke hier!wenn du ein Materialpaket erhalten möchtest.

Ausserdem ist mir aufgefallen, dass viele von Euch mal das Postfach entleeren sollten. Grins! Sonst könnt ihr meine, zw.keine anderen Emails empfangen. Und bitte achtet, auch wenn ihr aufgeregt seid doch auf eure Emailadresseneingaben. Denn da schleichen sich in letzter Zeit häufig Fehler ein und dann kann man wiederum(trotz Detektivarbeit) nicht antworten. Herzliche Grüße,Eure

Jenni