Essbares

8.Dezember2011

8. Dezember 2011

Wenn ich mir dauernd vorsage,  ich könnte dies oder das nicht, dann werde ich in der Tat dazu unfähig.

Wenn ich dagegen fest glaube,  ich würde es können,  dann bekomme ich sicher die Fähigkeit dazu,  selbst wenn ich sie anfangs nicht hatte.

Das waren weise Worte von Mahatma Gandhi. Und für alle die, die glauben, sie könnten nicht Kochen, da gibt es heute das Rezept zu dieser Kartoffel-Curry-Suppe:

2,5kg halbfeste Kartoffeln schälen und in Brühe aufkochen. Das sind 4 Brühwürfelchen von Knorr oder 4 Essloffel Brühe aus dem Glas von Knorr, oder halt dementsprechen Bio-Brühe oder selbstgemachte Gemüsebrühe für vier Liter. Wenn die Kartoffeln gar sind, dieselbigen pürieren.

2 Gläschen Karotten von Hipp(oder andere Babymarken)hinzufügen(vorsicht, wenn ihr die Reste aus dem Glas herausschütteln wollt, siehe oben!)

2 Becher Sahne hinzufügen,

2 Esslöffel Curry unterrühren und mit jeweils  einen halben Teel. Ingwer(kommt auf die Schärfe an) und Koriander würzen, mit Salz abschmecken.

Fertig!

Die Suppe reicht für 10 Personen(oder auch mehr, nur sie ist soooo lecker).

Guten Appetit, Eure

Jenni

24 Comments

  1. Tinchen88

    8. Dezember 2011 at 13:16

    Hmmmm da bekommt man ja beim Lesen Hunger!! :dup:

  2. Nicole

    8. Dezember 2011 at 13:21

    Huhu Jenni,

    jamjam, das sieht legger aus. Ich liebe es ja wenn Kartoffelnsuppen, Dein Rezept werden wir sicher mal probieren. Jetzt ist ja grad die richtige Jahreszeit für Suppen.

    Dankeschön.

    LG Nicole

  3. scrapkat

    8. Dezember 2011 at 13:25

    Klingt sehr lecker, danke für´s Rezept! Werd mir das mal abwandeln mit frischen Karotten 🙂

    Schönen Tag noch,
    scrapkat

  4. Ute Alberts

    8. Dezember 2011 at 13:26

    Hmm…sieht ja lecker aus Deine Küche 😉
    Aber haben wir heut nicht erst den 8.ten??? Oder hab ich einen Tag verschlafen??
    GGLG von UTE

  5. Dagmar

    8. Dezember 2011 at 13:28

    Hallo Jenni,ist das die Suppe vom Schlemmercrop?????
    Werde ich mal testen…. 🙂
    Gruß Dagmar

  6. Angela

    8. Dezember 2011 at 13:50

    Liebe Jenni,
    vielen Dank für das Rezept,hört sich wirklich sehr lecker an.Aber was mache ich nun,jetzt habe ich Hunger und eigentlich für heute abend schon etwas anderes geplant.Ok dann verschieben wir das wohl auf morgen, muss dann auch erst mal einkaufen dafür,denn Babynahrung habe ich definitiv nicht hier. 😀
    Wünsche Dir noch einen schönen Tag und schicke Dir ganz liebe Grüße
    Angela

  7. Amelie

    8. Dezember 2011 at 14:23

    Hach mensch, jetzt hab ich drei Kinder ohne Gläschenkost und nu muss ich mir welche kaufen 😀

    Lieben Dank fürs Rezept!

  8. Dörthe

    8. Dezember 2011 at 14:35

    Zum Glück hast Du einen Fliesenspiegel!
    Die Suppe hört sich ja echt lecker an. Nur: Warum Babygläschen? Sind da Geheimzutaten drin, die glücklich machen?
    Dörthe

  9. nicole

    8. Dezember 2011 at 14:52

    danke fürs rezept; wenn ich das nachkoche wird meine küche schlimm aussehen, und nein, ich würde niemals den potoapparat holen, nein, ich würde mich grün und balu ärgern….

  10. nicole

    8. Dezember 2011 at 14:53

    klar balu ärgern, grrrrrr….. nicht mal schreiben kann ich…..

  11. martina

    8. Dezember 2011 at 16:21

    hahaha…Jenni´s Kartoffelsuppe mit dem Blubb!!!
    Mit dem Schwupp-Blubb!!!

    Die werde ich sicher auch mal probieren und gaaaanz sicher mit einem Grinsen 😉

  12. Angelika

    8. Dezember 2011 at 16:27

    hach Jenni… ich danke Dir!! (wenn schon nicht die Kürbissuppe;) … wenn meine Tochter demnächst von 4 Monaten Auslandsaufenthalt zurückkommt werde ich Sie den Mädels der Überraschungs/welcome-party kredenzen.

    lg angelika

  13. Beate

    8. Dezember 2011 at 16:31

    Hallo Jenni,
    Kartoffel-Curry-Suppe hört sich lecker an. Aber Babygläschen? Ich weiß nicht. Obwohl, das letzte Gläschen hab ich vor 20 Jahren probiert. Mal schaun, ich glaub ich probier’s mal aus. Danke fürs Rezept.
    LG Beate

  14. petra

    8. Dezember 2011 at 16:55

    Hallo Jenni,

    hört sich lecker an und wird auch meinen Kindern schmecken.
    Dankee für das Rezept 🙂

    LG Petra

  15. Saphira

    8. Dezember 2011 at 17:52

    Haaa …das ist ja ein klasse Rezept
    mit Babyglasl
    also für groß und klein

    *Kicher*
    Danke schön
    bis moooooooorgen
    Saphira

  16. Bianka

    8. Dezember 2011 at 17:55

    Hallo Jenni,
    ich liebe Suppen :hmm: !!! Vielen Dank für das Rezept! Schönen Abend noch,
    liebe Grüße Bianka

  17. Angelika

    8. Dezember 2011 at 17:55

    Jenni, Du bist die Beste!! nochmal knutsch;-)

    lg angelika

  18. melanie

    8. Dezember 2011 at 18:49

    😉 Ich dachte erst schon, du saust jedesmal so die Küche ein, bis ich gemerkt habe, das es das gleiche / selbe (das habe ich noch nie kapiert) Bild ist. Und die Idee mit den HIPP-Gläschchen ist klasse, das geht sicher auch mit Kürbis oder ?

    1. Alex Röpnack

      8. Dezember 2011 at 23:37

      Hallo Melanie!
      das selbe / das gleiche einfach erklärt:

      Zwei Eier GLEICHEN sich. Sie „selben“ sich nicht. Auch wenn sie gleich aussehen, sind es doch ZWEI Eier. Das gleiche gilt für die CD, die meine Freundin hat: Ich habe die GLEICHE hier zu Hause. – Es sei denn, ich habe ihre geklaut – aber so was tu ich nicht. *gg*

      Meine Tochter ist in den letzten Jahren unheimlich gewachsen, sie hat sich vom Baby zum Kleinkind und weiter zum Vorschulkind entwickelt. Und doch ist sie noch immer die SELBE! Auf ihren Fotos ist immer ein und die SELBE Person zu sehen.

      Logisch, oder? :dup:

      Viele liebe Grüße,
      Alex

  19. Nicole

    8. Dezember 2011 at 19:35

    Hallo Jenni,
    das hört sich total lecker an. :hmm:
    Die Suppe werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Wenn man anschließend nicht die ganze Küche putzen muss ist sie ruckizucki gemacht. 😉
    Genau das Richtige für mich.
    LG Nicole

  20. Melanie Oppermann

    8. Dezember 2011 at 21:03

    Hi Jenni

    DANKESCHÖN darauf habe ich gewartet. Schon notiert und gibt es nächste Woche.
    :*

    LG
    Melanie

  21. Valeria

    8. Dezember 2011 at 21:20

    Ich träume schon von deine super Suppe & alle warte darauf es auch mal probieren zu können! Danke, dank, danke! Gott seid Dank gibt es nicht so viel Sonne, sonst würden wir mit rot orangen Bäckchen durch Kölle laufen 🙂
    Ganz liebe Grüße, Valeria :dup:

  22. Regina

    8. Dezember 2011 at 22:14

    mmmhhh, die Suppe muss doch schmecken! Eine gute Idee mit den Möhrchen aus dem Glas. So erspart FRAU sich die Karottenfinger!

    LG Regina

  23. Manuela

    5. Januar 2012 at 15:40

    Das werde ich auch mal probieren….. vielen Dank. 🙂

    LG Manuela

Leave a Reply