2013 kann kommen, der neue Scrapkurs ist da!

 31.12.2012

Das war dann gestern und heute morgen noch eine Geduldsprobe: Der Drucker ging nicht. Bzw. ich wusste schon lange, dass er nicht das Fotopapier einzieht, nur hatte ich es verdrängt.  Und nachdem der Elf(Mr. Twinkle McJingles) heute morgen brav, aber  verwundert Fotos von mir gemacht hat, da konnte ich mit viel Geduld und Spucke, vor allem aber mit List und Anschubshilfe samt fingerverbiegendem Einsatz das gewünschte Foto ausdrucken.

Schräg, oder? Ihr könnt euch jetzt vorstellen, warum der Elf so verwirrt war und nein…ich dirigiere nicht. Ich halte fest. Und mit viel Gegiggele und Korrigieren und bösen Blicken vom Elf, da das Foto, so wie er sagt, sowieso NIE meinen Wünschen entsprechen könne, weil ich halt so….wäre, ist es im Kasten. Also,  findet ihr, dass unscharf, Hand ab…Frisur weg, oder skeptische Blick gut ist? Nee…ich auch nicht. Jetzt interessiert euch sicher, warum ich da so stehe, ja?

Ich sage euch, das Schwierigste war die Entstehung des Fotos, der Rest ging von ganz allein. Dies ist die erste Seite in unserem Jahresalbum. Bei Scrappern bekannt als Projekt Life. Jedoch ist ein Projekt Life so gestrickt, dass wirklich mind.wöchentlich das Leben dokumentiert wird, das möchte ich mir aber noch nicht zutrauen. Jedoch möchte ich schon mindestens ein Ereignis in der Woche, oder einen banalen Tag in der Woche verscrappen. D.h. wir werden letztendlich mind. 52 Seiten in unseren Album haben. Das ist doch schonmal eine Hausnummer, oder?

Ich möchte dokumentieren, wie wir uns über das Jahr verändern. Und wenn wir das gemeinsam machen, dann habe ich die Herausforderung und ihr den Ansporn. Ich werde das Album mit verschiedenen Hüllen gestalten, mit den normalen 12×12 Hüllen, 8×8 und den  Einsteckhüllen in 12×12.

Ich empfehle euch das Album von der Katalogseite 169 und die jeweiligen zusätzlichen Hüllen.  Leider kann ich euch die zwei weiteren Hüllen, das 12×12 und die Einsteckhülle noch nicht zeigen…denn es ist ja noch nicht soweit und ich muss auch erst scrappen.

Jedoch könnt ihr zum Start von 2013 schonmal den Akku laden, den Fotoapparat bereitstellen und vielleicht mögt ihr ja auch schon ein Foto von Euch /oder eurer Familie knipsen, in dem ihr die *virtuelle Girlande* festhaltet.

2.1.2013

Denkt ja nicht,  ich wäre organisiert. Nachdem ich gestern so ziemlich im Essig lag, mit heftigem Kopfweh, hat sich heute der Zustand nicht gebessert. So hasbe ich den Drucker angesteckt, der hat jetzt auch Kopfweh. Und tut es wieder nicht. Also, das Kind zum DM geschickt, sie zockelt brav los….und kommt mit Bildern wieder, die aber nun nicht bearbeitet sind. Lach! Zu allem Überfluss ist sie jetzt mit der Speicherkarte auf und davon, zur Freundin hinter Dortmund. Tzzz… Deswegen entschuldigt bitte die ersten Fotos von *unserem* Jahresprojekt. Das erste Layout in 8x8inch kennt ihr ja schon.

Das zweite Layout habe ich extrem schlicht gehalten, damit die erste Seite, mit der Girlande gut zur Geltung kommt.

So kommen wir dann zur ersten unterteilten Seite. Hier könnt ihr natürlich so viele Fotos benutzen wie ihr möchtet,  Platz für den Text habt ihr auf den Einsteckkärtchen.

 

Während ich die Seiten gearbeitet habe, ist mir aufgegangen, dass wir ja viel zu scrappen im  haben. In den Monat passen  ja mind.vier Seiten. Das werde ich natürlich berücksichtigen, wenn ich die Kurspakete schnüre. Und ich werde wöchentlich darüber berichten. Oben im Header findet ihr unter Scrapkurs sämtliche Infos und Fotos zu den Seiten.  Das Kurspaket für Januar kostet 17€.

 

Enthalten ist eine detaillierte Anleitung und das Material zum verschönern der Seiten. Incl. Papier und von mir persönlich zusammengestelltem Embellishment(Schnickschnack). Mit dem Papier sind die 8×8 und die unterteilten Seiten komplett abgedeckt. Damit das Porto nicht zu hoch ist, versende ich aber keine ganzen 12×12 Papiere.

Du brauchst noch(evtl später bestellbar, ggf. bei deiner Demonstratorin): ein 12×12 Album, Schutzhüllen 8×8 und Schutzhüllen 12×12 mit Einsteckfächern. Cardstock in Savanne und weiß, jeweils 12×12.

Das Kurspaket ist jeden Monat neu bestellbar, ein Abo ist möglich. Im Abo gibt es von mir eine Email, bei versandfertigem Kurspaket, ob das Kurspaket gewünscht ist. Ausserdem ist das Kurspaket monatlich zu zahlen, da es jeden Monat frei wählbar ist. Alle die, die sich schon bei mir gemeldet habe, benachrichtige ich mit den neuesten Infos. Fragen bitte per Email, nicht über den Kommentarbutton.

Das Kurspaket für Januar wird ab dem 10. Januar versendet.(ausverkauft!)

Na, das ist lustig, gleich mehrere von euch haben unser monatliches, in Wochen unterteiltes Projekt WOPL genannt. Wochen-Projekt-Life(Leben). Ich merke es gibt eine Flut an Fotos unterzubringen, und auch die Blogeinträge werden recht üppig. Ich werde alle Bilder auch in die Überkategorie Scrapkurs(klick!) Speichern, so dass ihr das Projekt gebündelt an einer Stelle findet! Und in der Kategorie Scrapkurs—-> rechts , sind auch alle Beiträge gespeichert!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Da hier nicht gerade viel *intimes* passiert ist, kann ich mein Journaling gut zeigen.  Wie immer lassen sich die Einsteckkärtchen in den Hüllen schlecht fotografieren. So habe ich das große Layout aus der Hülle genommen, das hat sonst nichts zu Bedeuten. Hier ein paar Fragen zum Projekt:

Ich finde den Anfang nicht! Fang mit der Startseite an, dann flutscht es mit dem Wochenbericht nur so. Wenn Du in den Einsteckhüllen nicht die richtige Anordnung findest, dann macht das nichts, du kannst noch später etwas hinzufügen!

Wofür  sind die 12×12 Layouts gut? Ich bringe die 12×12 und die 8×8 Layouts mit ein, damit Ruhe in mein Album kommt. Das ist Geschmacksache. Das kann man weglassen, jedoch hebt man so besonders schöne Fotos oder Ereignisse wunderbar hervor!

Bei mir ist nichts passiert…Kicher! Also, mir ist alleine heute der Kaffee umgefallen(ich hatte so ein Glück, dass von gestern noch alles eingepackt war, sonst wäre mein Wopl ruiniert), ein Nagel abgebrochen, ich habe gestern schöne Blumen geschenkt bekommen…mein Nacken tat weh, da kann man ein Langarmfoto mit Dinkelkissen verwenden. Ich war Schneeschöppen… Fussspuren im Schnee sind zauberhaft. Malt ein Herz auf euer Dachfenster(kopfüber, wenn ihr Drehfenster habt!)…habt ihr heute was genascht?

Wie bleibe ich dabei? Ganz erhlich…das bereitet mir  auch  Panik. Ich lasse mein Album jetzt liegen und ich habe die Zutaten vom Kit beim  Album liegen. Nehmt ein Körbchen, indem ihr die Zutaten, eure Fotos und eure Notizen(sofern ihr welche macht)hineingebt. So braucht ihr nicht immer alles hervorkramen. Natürlich könnte ich ja aus meinem ganzen Fundus schöpfen, aber das wäre ja unfair ;o) Und so stehe ich auch vor der Herausforderung, wie hole ich das meisste aus dem Kit heraus.

Handschrift oder Gedrucktes? Da gibt es  eigentlich nur wieder die Antwort:  Alles Geschmacksache! Handschriftlich geht in meinem Falle schneller, wer jedoch fit am PC ist, hat es schön ordentlich.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Mitmachen.

Herzliche Grüße, eure

Jenni

6 Comments

  1. Welches soll ich nehmen? | HanneArt

    7. Februar 2013 at 18:46

    […] “Projekt Life” zu machen und da kam mir Jennis Angebot wie gerufen. Kuckst Du einfach hier. Ich war von Jennis Idee so begeistert, dass ich das gleiche Deckblatt haben […]

  2. Layout vom Sommer *WOPL* | papierstyling

    14. September 2013 at 06:22

    […] zeige ich euch ein Layout. Anfang des Jahres habe ich mich dazu entschlossen bei Jennis Workshop Project Life (*WOPL*) mitzumachen. Somit krieg ich jeden Monat ein schickes […]

Leave a Reply